Kegeln: Nervenstarke Oberthaler drehen das Derby in Hüttersdorf

Kegeln : Nervenstarke KFO siegen im Derby in Hüttersdorf

Das war spannend! Die Kegler der KF Oberthal haben am Samstag das Bundesliga-Derby beim KSC Hüttersdorf zwar mit 3:0, aber nur mit fünf Holz Differenz gewonnen.

Der Ligaprimus siegte 5546:5541.

Dabei hatte es zunächst nicht gut ausgesehen. Nach dem ersten Block führten die Gastgeber mit 40 Holz Vorsprung. Hüttersdorfs Robin Schrecklinger gelang mit 984 Holz die Tagesbestleistung. Auch der Ex-Oberthaler Daniel Schulz überzeugte (961 Holz). Dass die Differenz nicht größer war, lag daran, dass die Gäste-Akteure Holger Mayer (941) und Markus Gebauer (964) die besten Zahlen an diesem Tag für ihr Team warfen.

Auch nach dem Mittelblock lag Hüttersdorf noch vorne – aber nur noch mit 24 Holz. Im Schlussblock reichten dann für den KSC 927 Holz von Holger Hamm und 875 Holz von Sascha Leißmann nicht, um den Vorsprung zu behaupten. Denn bei den Oberthalern Daniel Schöneberger (935) und Michael Pinot (896) fielen die Kegel einen Tick besser.

Auf Oberthal wartet jetzt ein echter Kracher: Das Team empfängt am Samstag um 17 Uhr den Tabellendritten SG Düsseldorfer Kegler. Nach 14 Tagen Pause stehen auch die Bundesliga-Frauen am Samstag wieder auf der Bahn: Um 13 Uhr tritt der Meister beim Vorletzten, den SK Kleve, an.

Mehr von Saarbrücker Zeitung