Kegeln Kegeln: Hüttersdorf trotz Sieg nun Tabellen-Letzter

Hüttersdorf/Landsweiler · Die Bundesliga-Kegler des KSC Hüttersdorf sind trotz einer guten Leistung und eines Heimsiegs gegen den Tabellendritten SG Düsseldorfer Kegler auf den letzten Platz abgerutscht. Der Grund: Während der Tabellenvorletzte Hüttersdorf am Samstag „nur“ mit 2:1 gewann, setzte sich das bisherige Schlusslicht Ninepin Iserlohn zu Hause überraschend mit 3:0 gegen Hüttersdorf Lokalrivalen KSC Landsweiler durch.

Beim Hüttersdorfer Heimerfolg mit 5560:5370 Holz (45:33 Einzelwertungspunkte) trumpften Marc Glöckner mit 991 Holz und Robin Schrecklinger mit 988 Holz groß auf. Ebenfalls stark waren auch die 946 Holz von Sascha Leißmann. Trotzdem war der Zusatzpunkt am Ende weg, weil auch insgesamt vier Akteure der Gäste die 900-Holz-Marke knackten.

Bei Landsweilers klarer Niederlage in Iserlohn (4841:5242 Holz, 27:51 Einzelwertungspunkte) konnten aufseiten der Gäste lediglich Hilbert Wagner mit 864 Holz und Christopher Authelet mit 855 Holz einigermaßen überzeugen.

Damit bleibt es dabei, dass Aufsteiger Landsweiler diese Saison zwei Gesichter zeigt: Während der KSC zu Hause alle Spiele gewann, ist das Team in der Fremde weiterhin noch ohne jeden Punktgewinn.

Durch die Niederlage rutschte der Neuling vom sechsten auf den siebten Tabellenplatz. Die Folge: Wäre jetzt Saisonende, müssten sowohl Hüttersdorf als auch Landsweiler in die Abstiegsrunde.

Landsweiler erwartet nun am kommenden Samstag zu seinem letzten Heimspiel des Jahres um 16.30 Uhr die SK Münstermaifeld (Tabellenvierter). Hüttersdorf ist am selben Tag um 13 Uhr beim Tabellenzweiten SK Heiligenhaus zu Gast.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort