Kegeln: KF Oberthal gehen beim Verfolger leer aus

Kegeln : KF Oberthal gehen beim Verfolger leer aus

Die Kegler der KF Oberthal sind am Samstag mit leeren Händen vom Bundesliga-Gipfeltreffen zurückgekehrt. Der deutsche Meister und Spitzenreiter zog beim Tabellenzweiten SK Heiligenhaus mit 0:3 den Kürzeren (5111:5307 Holz, 28:50 Einzelwertungspunkte).

Oberthals bester Akteur war Mannschaftsführer Daniel Schöneberger mit 882 Holz. Daneben konnte lediglich noch Holger Mayer (875 Holz) überzeugen. Bei den Gastgebern kam der mehrfache amtierende Weltmeister André Lauckmann auf 905 Holz. Noch stärker war an diesem Tag aber Teamkollege Marcel Schneimann mit 929 Holz.

Trotz der Niederlage bleibt Oberthal drei Spieltage vor dem Saison-Ende mit einem Punkt Vorsprung vor Heiligenhaus auf Rang eins. Der Spitzenreiter der regulären Spielzeit geht mit einem größeren Punktebonus als die anderen Teams in die Meisterschafts-Endrunde (Play-Offs).

Für Oberthal stehen nun zwei Derbys in Folge an: Zunächst empfängt das Team am Samstag, 25. Januar, um 17 Uhr Aufsteiger KSC Landsweiler. Der Neuling, gegen den es im Hinspiel eine 1:2-Niederlage gab, ist aktuell Tabellensiebter. Eine Woche danach kommt der Drittletzte der Liga, der KSC Hüttersdorf, ins Oberthaler Kegelsportzentrum.

Bereits an diesem Samstag, 18. Januar, steht für die Oberthaler Bundesliga-Frauen das Saarderby zu Hause gegen den KSC Dilsburg auf dem Programm. Die Kugeln rollen ab 14 Uhr. Vor der Partie liegen die am vergangenen Wochenende spielfreien Konkurrenten in der Tabelle dicht beisammen: Oberthal ist mit 26 Punkten Zweiter. Der KSC steht mit einem Zähler weniger auf Rang drei.