1. Sport
  2. Saar-Sport

Kaymer steht kurz vor seiner Krönung

Kaymer steht kurz vor seiner Krönung

Valderrama. Der rote Teppich ist ausgelegt: Martin Kaymer steht vor der Krönung zur neuen Nummer eins der Golf-Weltrangliste. Kampflos muss Tiger Woods am 31. Oktober nach einer Serie von 281 Wochen und einem katastrophalen Jahr ohne Titelgewinn den Spitzenplatz räumen

Valderrama. Der rote Teppich ist ausgelegt: Martin Kaymer steht vor der Krönung zur neuen Nummer eins der Golf-Weltrangliste. Kampflos muss Tiger Woods am 31. Oktober nach einer Serie von 281 Wochen und einem katastrophalen Jahr ohne Titelgewinn den Spitzenplatz räumen. Der 25 Jahre alte Kaymer dagegen hat die historische Chance, mit einem Sieg am Sonntag bei der Andalucia Open in Valderrama den Superstar abzulösen. 25 Jahre nach Bernhard Langer wäre der Shootingstar aus Mettmann der zweite deutsche Golfprofi, der die Spitze erobern würde.

"Der Gedanke spielt in meiner Turniervorbereitung derzeit keine Rolle. Ich wollte mich in diesem Jahr weiter verbessern, und das ist mir gelungen. Ich möchte mich auf lange Sicht in der Weltspitze etablieren", sagte Kaymer in typischer Bescheidenheit vor dem Start heute in Südspanien.

Die verrückte Arithmetik der Weltrangliste macht den Sprung an die Top-Position möglich. Woods' insgesamt elf Jahre und 51 Wochen andauernde Regentschaft - mit kurzen Unterbrechungen - geht zu Ende, weil der Kalifornier in dieser Saison noch kein Turnier gewonnen hat. Zudem verzichtet der 34 Jahre alte Milliardär bis in den November auf weitere Starts, so dass der derzeit verletzt pausierende Weltranglisten-2. Lee Westwood automatisch den Spitzenplatz übernehmen müsste.

Gewinnt aber Kaymer nach drei Siegen in Serie auch das mit drei Millionen Euro dotierte Turnier von Valderrama, überholt der Rheinländer Westwood. Selbst ein geteilter zweiter Platz würde ihm reichen. "Wenn ich es schaffe, würde ich nicht Nein sagen", meinte Kaymer. "Für mich ist Lee Westwood derzeit die Nummer eins, aber wenn ich eine Chance habe, nehme ich sie natürlich gerne wahr", sagt Kaymer.

Deutschlands Golf-Superstar Martin Kaymer. Foto: dpa
Deutschlands Golf-Superstar Martin Kaymer. Foto: dpa

Seine Erfolgsbilanz steht bei acht Turniersiegen auf der Europa-Tour - inklusive des US-PGA-Championship-Major-Erfolges, der ihm die fünfjährige Spielberechtigung für die lukrativere US-PGA-Tour einbrachte. dpa