Katar gewinnt durch 3:1 im Finale gegen Japan erstmals den Asien-Cup

3:1 im Finale gegen Japan : Katar gewinnt erstmals den Asien-Cup

Katar hat bei seiner ersten Finalteilnahme überraschend den Asien-Cup gewonnen. Der umstrittene WM-Gastgeber 2022 setzte sich am Freitag im Finale in Abu Dhabi mit 3:1 (2:0) gegen den favorisierten Rekordtitelträger Japan durch.

Almoez Ali (12.), Abdulaziz Hatem (27.) und Akram Afif (83./Handelfmeter) trafen für den Außenseiter, der alle seine sieben Turnierspiele gewann, Takumi Minamino (69.) für Japan. Der asiatische Fußball-Verband AFC hatte erst wenige Stunden vor der Partie entschieden, dass Katar antreten darf. Halbfinal-Gegner Vereinigte Arabische Emirate hatte wegen angeblich nicht spielberechtigter Profis der Katarer Beschwerde eingelegt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung