Karate : Karateka Müller kämpft erfolgreich

In der Halle am Nürburgring trafen sich am Wochenende 1100 Karate-Kämpfer zum internationalen Rhein Shiai, einem Qualifikationsturnier für die Europameisterschaften 2021. Mit dabei war auch Elias Müller vom TV St. Wendel.

Wie ein Sprecher des Vereins berichtet, trat er bei der U 16 in der Klasse bis 70 Kilo in einem 29-köpfigen Teilnehmerfeld an – und setzte sich klar durch. Nach vier ungefährdeten Siegen in der Vorrunde, darunter einem 6:0 gegen Haxhimus Denat, blieb im Viertelfinale auch Daniel Kistner (Ludwigsburg) chancenlos. Beim Stand von 10:0 wurde der Kampf wegen technischer Überlegenheit abgebrochen. Und auch Bartel Marek (Sachsen-Anhalt) konnte Müller nicht aufhalten, musste sich mit 0:5 geschlagen geben. Nun stand im Finale wieder Denat als Gegner auf der Matte. Doch auch im Finale hatte er keine Chance gegen Müller, der sich mit 5:1 klar durchsetzte. An diesem Wochenende geht es für den St. Wendeler nun nach Österreich zum nächsten Qualifikationsturnier in Hard/Bregenz.