1. Sport
  2. Saar-Sport

Karate: St. Wendeler Kämpfer holen bei der DM vier Medaillen

Karate : Toller Erfolg für Karatekämpfer

Karatekas des TV St. Wendel gewinnen bei der deutschen Meisterschaft vier Mal Bronze.

955 Kampfsportler aus 234 Vereinen gingen in Erfurt bei den deutschen Karate-Meisterschaften der Jugend, Junioren und der U 21 auf die Matten. Über die Landesmeisterschaft hatten sich auch neun Kämpfer vom TV St. Wendel qualifiziert.

In der Jugend starteten im freien Kampf Sofia Ulbrich und Franca Fragomele (beide Gewichtsklasse bis 54 Kilo), Keanu Reingold (bis 45 Kilo), Alec Blumenauer (bis 57 Kilo), Elias Müller (bis 70 Kilo) und Julian Hadizadeh in der Disziplin Kata. In der Juniorenklasse hatte sich Maximilian Ulbrich (bis 75 Kilo) qualifiziert, bei der U 21 waren es die beiden Mädchen Amelie Herges (bis 55 Kilo) und Lara Klein (bis 61 Kilo).

Schon die Qualifikation für die nationalen Titelkämpfe stellt eine hervorragende Leistung dar, doch die St. Wendeler trumpften auch bei den Meisterschaften groß auf. Keanu Reingold hatte allerdings Pech, als er im Halbfinale Sekunden vor Schluss eine Zweierwertung nicht anerkannt bekam – und der Kampf mit 1:0 für den Gegner endete. Somit verpasste er knapp das Finale. Alec Blumenauer wurde bei einer 3:1 Führung disqualifiziert wegen Kontakt. Elias Müller musste mit abgerissener Fingersehne starten- Eine Verletzung, die er sich bei einem Vorbereitungsturnier zugezogen hatte.

Am Ende konnten die St. Wendeler trotz dieser kleinen Pechsträhne mehr als zufrieden sein. Insgesamt sprangen vier Bronzemedaillen heraus – für Amelie Herges, Elias Müller, Keanu Reingold und Julian Hadizadeh. Julian Hadizadeh belegte den fünften Platz, Lara Klein Rang sieben.