Kagawa geht lieber in die Türkei statt nach Hannover

Fußball : Lieber Türkei statt knallharter Abstiegskampf

Der Dortmunder Shinji Kagawa wollte nicht zu Hannover 96 wechseln. Weitere interessante Wechsel gab es auf den letzten Drücker.

( Eine Reihe von Spielerwechseln kurz vor dem Ende der Wechselfrist gaben die beteiligten Vereine am Donnerstagabend oder am Freitag bekannt. Die SZ gibt einen Überblick über die wichtigsten Last-Minute-Transfers.

Franco Di Santo: Der FC Schalke 04 gibt Stürmer Franco Di Santo (29) an den spanischen Erstliga-Aufsteiger Rayo Vallecano ab. Der Argentinier erhält dort einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison. Di Santo spielte in den Planungen von Schalkes Trainer Domenico Tedesco zuletzt keine große Rolle mehr und kam in dieser Saison lediglich zu vier Einsätzen in der Bundesliga. Der Angreifer war 2015 von Werder Bremen nach Gelsenkirchen gewechselt.

Shinji Kagawa: Im Werben um den Japaner Shinji Kagawa von Borussia Dortmund hat sich der türkische Spitzenclub Besiktas Istanbul gegen Hannover 96 durchgesetzt. Kagawa wird auf dessen eigenen Wunsch bis zum Saisonende an Besiktas ausgeliehen. Hannover hatte sich laut Manager Horst Heldt kurzfristig am Mittwochabend in die Transfergespräche eingeschaltet, nachdem ein Wechsel Kagawas zum AS Monaco gescheitert war. Die 96er legten Kagawa demnach ein Vertragsangebot vor und einigten sich auch mit den Dortmundern über ein Leihgeschäft bis zum Ende dieser Saison. Kagawa zieht es aber in die Türkei.

Jeremy Toljan: Borussia Dortmund hat einen prominenten Abnehmer für Jeremy Toljan gefunden. Der 24-Jährige wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende zum schottischen Meister und Pokalsieger Celtic Glasgow. Toljan war im Sommer 2017 für sieben Millionen Euro von der TSG Hoffenheim nach Dortmund gekommen, wo er seither 23 Spiele machte (ein Tor, zwei Vorlagen).

Emile Smith-Rowe: RB Leipzig leiht bis zum Saisonende den englischen U17-Weltmeister Emile Smith-Rowe aus. Der 18-Jährige kommt vom Premier-League-Club FC Arsenal. Nach Medienberichten soll die Leihgebühr für den Flügelspieler bei rund einer Million Euro liegen. Ob es eine Kaufoption gibt, ist nicht bekannt. Smith-Rowe gilt in England als hoffnungsvolles Talent, für die erste Mannschaft der Gunners reichte es in dieser Saison aber kaum.

Havard Nordveit: Die TSG 1899 Hoffenheim hat Defensivspieler Havard Nordtveit bis zum Saison­ende an den englischen Premier-League-Club FC Fulham ausgeliehen. Der Norweger Nordtveit hatte sich seit seinem Transfer von West Ham United 2017 im Kraichgau nie durchsetzen können. Der 28 Jahre alte Defensivakteur, der von 2011 bis 2016 bei Borussia Mönchengladbach spielte, fällt derzeit wegen einer Schienbeinverletzung aus.

Reece Oxford: Der FC Augsburg hat Reece Oxford verpflichtet und damit noch Ersatz für den an Frankfurt abgegebenen Abwehrspieler Martin Hinteregger gefunden. Der Innenverteidiger wurde von West Ham United bis zum Saisonende ausgeliehen. Der 20-Jährige kennt die Liga bereits durch sein Engagement bei Borussia Mönchengladbach letzte Saison. Er hat alle englischen Nachwuchs-Nationalteams durchlaufen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung