| 20:10 Uhr

Junge Mattenfüchse mit viel Talent

Uchtelfangen. Joscha, Paul, Mike, Paul, Vincent, Tobias, Nicole oder Marie. Unzählige Namen schallten am Wochenende durch die Uchtelfanger Sport- und Kulturhalle. Lauthals feuerten die Trainer, Eltern, Großeltern und weitere interessierte Zuschauer die kleinen Kämpferinnen und Kämpfer auf der großen Judo-Matte an Von SZ-Mitarbeiter Michael Stephan

Uchtelfangen. Joscha, Paul, Mike, Paul, Vincent, Tobias, Nicole oder Marie. Unzählige Namen schallten am Wochenende durch die Uchtelfanger Sport- und Kulturhalle. Lauthals feuerten die Trainer, Eltern, Großeltern und weitere interessierte Zuschauer die kleinen Kämpferinnen und Kämpfer auf der großen Judo-Matte an. Annähernd 140 Judoka zwischen acht und zehn Jahren gingen bei den Saarland-Meisterschaften der U 11 auf die Jagd nach Gold, Silber und Bronze. Rund 40 ehrenamtliche Helfer des Judo-Clubs "Don Bosco" Uchtelfangen (JCU) sorgten gemeinsam mit den Verantwortlichen vom Saarländischen Judobund dafür, dass das Turnier reibungslos über die Bühne ging. Über 30 kleine Judo-Kämpferinnen und rund 100 kleine Kämpfer aus 20 saarländischen Vereinen waren am Start.



Nur der Spaß ist wichtig

"Bei der U 11 sollte vor allem der Spaß an unserem Sport im Vordergrund stehen", betonte Jörg Blank, Trainer und Betreuer beim JCU. Trotzdem freute er sich natürlich über das gute Abschneiden seiner Schützlinge. Denn die Uchtelfanger Jungs und Mädchen gehörten an diesem Tag zusammen mit denen vom JC Heusweiler, dem JC Malstatt-Saarbrücken, dem TuS Neunkirchen und dem TuS St. Arnual zu den erfolgreichsten Vereinen. Die Gastgeber konnten sich über gleich vier Saarlandmeistertitel (Dominik Lermen, Till Barrois, Julian Pfeiffer und Tim Hoffmann), fünf Vize-Meister (Marius Huppert, Ribat Akbulut, Vincent Schiffler, Marie Krämer und Jenny Reiter) sowie sieben dritte Plätze freuen. Der JC Heusweiler stellte ebenfalls vier Saarlandmeister, Malstatt, Neunkirchen und St. Arnual jeweils drei. Die Sieger für den TuS-Neunkirchen waren Joscha Goethe, Kevin Kasper und Cedric Adolph. Dazu gab es für den TuS Silber für Justin Schütz und Bronze.

Doch damit nicht genug Judo bei "Don Bosco": Am Tag zuvor waren bereits die Mädchen und Jungs der Altersklasse U 14 aktiv und ermittelten ihre Saarlandmeister mit der Mannschaft. Bei den jungen Frauen verteidigte der JC Uchtelfangen in einer Kampfgemeinschaft mit dem JC Heusweiler seinen 2008 erkämpften Titel.

Talentierter Bürgermeister



Bei den Jungs setzte sich im spannenden Finale der JC Heusweiler gegen den SSV Homburg-Erbach durch. Doch nicht nur die Jugend bewies am Wochenende ihr Talent auf der Judo-Matte.

Illingens Bürgermeister Armin König zeigte als kleine Einlage einen Kampf gegen JCU-Vorstandsmitglied und Mitglied im Illinger Gemeinderat, Frank Klos. Damit weihten die beiden Ehrengäste offiziell die neue Judo-Matte des Vereins ein, die von der Gemeinde finanziert wurde.