1. Sport
  2. Saar-Sport

Jung verpasst Olympia-Teilnahme

Jung verpasst Olympia-Teilnahme

Laura Jung vom TV St. Wendel hat die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro verpasst. Die Gymnastin belegte in der Nacht zu Freitag beim vorolympischen Testwettkampf an selber Stelle mit 64,733 Punkten den 14. Platz. Die 20-Jährige, die am Bundesstützpunkt in Schmiden lebt, hatte aber auch nicht mit der Olympia-Teilnahme gerechnet - dafür hätte sie den Wettkampf ihres Lebens abrufen müssen.

Jungs Rivalin Jana Berezko-Marggrander löste dagegen nach einigem Zittern das Olympia-Ticket. Der Schmidenerin, die 2012 als jüngste Gymnastin an den Olympischen Spielen von London teilgenommen hatte, reichte Platz neun für die Qualifikation (66,074 Punkte). Zunächst war die 20-Jährige wie die deutsche Delegation nach dem Ende der Qualifikation davon ausgegangen, das Olympia-Ticket verpasst zu haben, weil eigentlich ein Platzierung unter den besten Sieben nötig gewesen wäre. Danach aber gab der Internationale Turnverband aufgrund eines speziellen Kontinental-Schlüssels einen weiteren Startplatz für die Olympischen Spiele frei und bestätigte Berezko-Marggrander als Olympia-Teilnehmerin. Siegerin des Qualifikationswettkampfes wurde die WM-Dritte Melitina Staniouta aus Weißrussland.