Jugendrekorde fallen reihenweise

Jugendrekorde fallen reihenweise

St. Ingbert. Bei zwei Wettkämpfen auf der Kurzbahn sorgten die St. Ingberter Schwimmer des Schwimmvereins und der Wasserfreunde wieder für herausragende Ergebnisse. Die elfjährige Lisa Mercedes Köhler brachte vom 14. Hofheimer Herbstschwimmen gleich sieben Gold-Medaillen mit

St. Ingbert. Bei zwei Wettkämpfen auf der Kurzbahn sorgten die St. Ingberter Schwimmer des Schwimmvereins und der Wasserfreunde wieder für herausragende Ergebnisse. Die elfjährige Lisa Mercedes Köhler brachte vom 14. Hofheimer Herbstschwimmen gleich sieben Gold-Medaillen mit. Außerdem verbesserte sie erneut die saarländischen Jugendrekorde über 200 Meter Rücken (2:33,07 Minuten), 200 Meter Freistil (2:18,97 Minuten) und 100 Meter Rücken (1:13,05 Minuten). Ihr Vereinskamerad Jurek Frey war vor allem auf den Schmetterling-Strecken erfolgreich: Jugendrekord über 50 Meter (30,15 Sekunden) und 100 Meter (1:07,22 Minuten).Rosalie Käthner, Lisa Müller und Yvonne Gladbach traten beim erstklassig besetzten 41. Internationalen Schwimmfest in Aachen an. Topleistungen zeigte Rosalie Käthner auf den Freistil- und Schmetterling-Strecken. Das 13-jährige saarländische Ausnahmetalent unterbot zum Teil deutlich die bisherigen Jugendrekorde über 200 Meter (2:04,40 Minuten), 400 Meter (4:23,88 Minuten) und 800 Meter Freistil (8:59,14 Minuten). Außerdem war sie über 100 Meter (1:04,34 Minuten) und 200 Meter Schmetterling (2:19,06 Minuten) nicht zu schlagen. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung