17-jährige Saarländerin schießt perfekt Marpingerin Recktenwald holt Bronze bei Para-WM

Prince George · Die Marpingerin Johanna Recktenwald hat bei ihrem WM-Debüt am Freitag bei der nordischen Ski-Weltmeisterschaft der Behindertensportler Bronze gewonnen. Im Biathlon-Rennen der Frauen mit Sehbeeinträchtigung über 12,5 Kilometer blieb die 17-Jährige bei den vier Schießeinlagen ohne Fehler – der Lohn war Platz drei.

 Tolles WM-Debüt: Die 17-jährige Johanna Recktenwald lief auf Anhieb auf Platz drei.

Tolles WM-Debüt: Die 17-jährige Johanna Recktenwald lief auf Anhieb auf Platz drei.

Foto: Bob Frid/Canadian Paralympic Committee

Die Schülerin schoss im kanadischen Prince George sicher und distanzierte die viertplatzierte Andriana Kapustei aus der Ukraine (vier Fehler) auch in der reinen Laufzeit. „Ich bin so happy, dass ich viermal Null geschossen habe“, jubelte die strahlende Saarländerin. Der Sieg ging an Clara Klug (München), die 24-Jährige hatte zuvor schon die 7,5 und 10 Kilometer gewonnen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort