1. Sport
  2. Saar-Sport

Joachim Löw baut auf Westermann und auch auf Kießling

Joachim Löw baut auf Westermann und auch auf Kießling

München. Bundestrainer Joachim Löw plant für die Fußball-EM mit fünf Stürmern und dem Schalker Heiko Westermann in der Abwehr. "Er muss seine Leistungen bestätigen; aber seine Vorstellung gegen die Schweiz in der Innenverteidigung war sehr ansprechend", lobte Löw den 24-Jährigen in einem Interview

München. Bundestrainer Joachim Löw plant für die Fußball-EM mit fünf Stürmern und dem Schalker Heiko Westermann in der Abwehr. "Er muss seine Leistungen bestätigen; aber seine Vorstellung gegen die Schweiz in der Innenverteidigung war sehr ansprechend", lobte Löw den 24-Jährigen in einem Interview. Westermann hatte beim 4:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft in der vergangenen Woche in Basel erst sein zweites Länderspiel bestritten. Für ihn spreche seine Vielseitigkeit, wie der DFB-Coach hervorhob: "Er kann links und rechts außen sowie in der Abwehrmitte spielen."Knapp sieben Wochen vor der Nominierung seines EM-Kaders können sich laut Löw zwar noch Spieler für die 23 Tickets empfehlen, aber die meisten sind nach den Erkenntnissen des Schweiz-Spiels vergeben. Auch im Angriff, für den der Bundestrainer "nach dem jetzigen Planungsstand" fünf Akteure vorsieht. Gesetzt sind dabei die Bayern-Angreifer Miroslav Klose und Lukas Podolski sowie der Stuttgarter Mario Gomez und Kevin Kuranyi vom FC Schalke. Favorit für den letzten offenen Platz ist Stefan Kießling. Für den 24-jährigen Leverkusener spricht neben seiner Jugend die Tauglichkeit auf dem rechten Flügel und die gute Form in der Bundesliga. Dazu habe er sich "körperlich stark verbessert", betonte Löw. Dennoch mochte er Konkurrenten wie Mike Hanke (Hannover 96), Oliver Neuville (Borussia Mönchengladbach) oder David Odonkor (Betis Sevilla) nicht völlig abschreiben. dpa