1. Sport
  2. Saar-Sport

Jean Todt kandidiert für Fia-Präsidentschaft

Jean Todt kandidiert für Fia-Präsidentschaft

Jean Todt kandidiert für Fia-Präsidentschaft Stuttgart. Der frühere Ferrari-Teamchef Jean Todt hat seine Kandidatur als Nachfolger von Max Mosley als Präsident des Motorsport-Weltverbands Fia bekannt gegeben

Jean Todt kandidiert für Fia-PräsidentschaftStuttgart. Der frühere Ferrari-Teamchef Jean Todt hat seine Kandidatur als Nachfolger von Max Mosley als Präsident des Motorsport-Weltverbands Fia bekannt gegeben. "Auf Grund der Entscheidung von Mosley, keine weitere Amtsperiode mehr anzustreben und seiner eindeutigen Befürwortung meiner Kandidatur, habe ich die Mitglieder der Fia schriftlich darüber informiert, dass ich mich als Präsident zur Wahl stellen will", sagte Todt gestern. Neben dem Franzosen stellt sich auch der frühere Rallye-Weltmeister Ari Vatanen aus Finnland am 23. Oktober zur Wahl. dpaToro Rosso trennt sich von Sébastien BourdaisFaenza. Der Formel-1-Rennstall Toro Rosso trennt sich von seinem französischen Fahrer Sébastien Bourdais. Wie das Team gestern im italienischen Faenza mitteilte, soll für den Grand Prix in Budapest in der kommenden Woche ein Nachfolger benannt werden. "In Sébastiens zweitem Jahr bei uns hat die Partnerschaft nicht unsere Erwartungen erfüllt. Daher haben wir uns entschieden, ihn ab dem Grand Prix in Ungarn zu ersetzen", sagte Teamchef Franz Tost. Als Nachfolger ist der Spanier Jaime Alguersuari im Gespräch. Sollte er in Ungarn fahren, wäre er im Alter von 19 Tagen und 125 Tagen der bisher jüngste Formel-1-Fahrer. dpa