Jägersburg und FC Homburg Ii mit Siegen in der Saarlandliga

Fußball-Saarlandliga : Jägersburg und FCH II mit Siegen in der Saarlandliga

In der Fußball-Saarlandliga konnte der FSV Jägersburg den Anschluss an die Tabellenspitze wahren. Der Oberliga-Absteiger setzte sich am Samstag zu Hause gegen den Tabellensechsten SF Köllerbach mit 2:1 durch.

Damit liegen die Jägersburger mit 25 Zählern weiterhin auf Rang drei. Das Klassement wird vom punktgleichen Führungs-Duo SV Auersmacher und SC Halberg Brebach angeführt. Beide bringen es bislang auf jeweils 31 Zähler. Am kommenden Samstag müssen nun die Jägersburger um 15.30 Uhr beim direkten Meisterschaftskonkurrenten SV Auersmacher antreten. Für beide Mannschaften wird das eine extrem wichtige Partie sein.

Im Heimspiel gegen Köllerbach hatte es für die Nordhomburger bis zur Pause richtig gut ausgesehen. Die Gäste konnten in der ersten Halbzeit kaum einmal gefährliche Aktionen nach vorne starten. Die Heimelf hatte zunächst das Geschehen gut im Griff und vergab durch Alexander Schmieden (12.) sowie Tom Koblenz (16.) zwei gute Einschussmöglichkeiten. So dauerte es bis zur 39. Minute, ehe Tim Schäfer auf Vorarbeit von Ibrahim Zeini zum verdienten 1:0 erfolgreich war. Nur zwei Minuten später erhöhte Schmieden mit einer herrlichen Direktabnahme auf 2:0. Wer nun allerdings gedacht hatte, das Spiel sei vorzeitig entschieden, sah sich getäuscht. Während die Jägersburger gegen nun weitaus druckvollere Gäste ihre Konterchancen ausließen, kamen die Köllerbacher durch einen Kopfball von Valentin Solovej (80.) wieder bedrohlich nah heran. Vier Minuten später rettete FSV-Schlussmann Mirko Vogel gegen Solovej in höchster Not. „Wir haben eine richtig gute erste Halbzeit gespielt und nicht unverdient mit 2:0 geführt. In der zweiten Hälfte haben wir nachgelassen. Da hat man schon gemerkt, dass zu viele Spieler fehlen und daher derzeit immer die gleichen ranmüssen. Unterm Strich war der Sieg aber aufgrund der ersten 45 Minuten verdient“, erklärte Jägersburgs Trainer Tim Harenberg.

Am Sonntag meisterte der neue Tabellenelfte FC Homburg II seine Aufgabe beim Schlusslicht FV Bischmisheim souverän mit 6:1. Für die Gäste trafen Valdrin Dakaj (1., 6.), Themistoklis Athanasios Patrinos (15.), Sven Sökler (32., 45.) sowie Michael Müller (44.), ehe nach der Pause FVB-Akteur Rouven Osthoff (59.) Ergebniskosmetik betrieb. „Wir waren in der ersten Hälfte brutal effektiv. Nachher war es verständlich, dass man aufgrund der hohen Führung ein, zwei Gäge zurückschaltet“, meinte Homburgs Trainer Andreas Sorg.

www.fupa.net

Mehr von Saarbrücker Zeitung