1. Sport
  2. Saar-Sport

Irlands Co-Trainer Keane ruft Mannschaft zu mehr Fouls auf

Irlands Co-Trainer Keane ruft Mannschaft zu mehr Fouls auf

Vom drohenden Vorrunden-K.o. will der Co-Trainer nichts wissen. Vor dem Gruppenfinale gegen Italien übernahm Roy Keane mit markigen Sprüchen die Rolle des Einpeitschers bei der noch sieglosen irischen Fußball-Nationalmannschaft. "Du musst Eier haben, es ist ein Männersport", sagte der 44-Jährige vor der heutigen Partie in Lille (21 Uhr/Sat.1). Nur ein Sieg gegen die mutmaßliche B-Elf der als Gruppensieger feststehenden Italiener eröffnet den Iren doch noch die Chance aufs EM-Achtelfinale.

Nach dem braven Auftritt gegen Belgien (0:3) forderte der einstige Rüpel-Profi (1993 bis 2005 bei Manchester United ) unverblümt zu einem härteren Einsteigen auf. Man könne auch mal einen Spieler so foulen, dass er vom Platz müsse, sagte Keane, der seit November 2013 an der Seite von Cheftrainer Martin O'Neill arbeitet: "Es ist kein Verbrechen. Du könntest eine Gelbe Karte bekommen oder sogar eine Rote, aber vielleicht gewinnt dein Team. Du musst Opfer bringen für deine Mannschaft."