| 21:13 Uhr

Fußball-WM in Russland
Iranischer Sieg durch Eigentor von Marokko

St. Petersburg. Der Iran hat bei der Fußball-WM in Russland einen überraschenden Auftaktsieg gefeiert. In Gruppe B setzte sich die Mannschaft gegen das favorisierte Marokko am Freitag mit 1:0 (1:0) durch. Die Entscheidung fiel in der Nachspielzeit durch ein Eigentor von Marokkos Aziz Bouhaddouz (90.+5) vom Zweitligisten FC St.

Pauli. Marokko enttäuschte beim WM-Rückkehr nach 20 Jahren auf ganzer Linie. Die Nordafrikaner um Kapitän Mehdi Benatia hatten in der Qualifikation kein einziges Gegentor kassiert.