1. Sport
  2. Saar-Sport

IOC-Präsident Bach will Olympische Spiele komplett reformieren

IOC-Präsident Bach will Olympische Spiele komplett reformieren

IOC-Präsident Thomas Bach will die Olympischen Spiele reformieren. Dem 59 Jahre alten Juristen schwebt vor, das Programm der Sommerspiele zu modernisieren, potenziellen Olympia-Gastgebern mehr Mitbestimmungsrecht einzuräumen und den gesamten Bewerbungsprozess zu überholen.



"Das wird nicht einfach, aber es lohnt sich, da sich die Welt verändert hat und wir dem Rechnung tragen müssen", sagte der neue Chef des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) gestern.

"Prinzipiell macht es keinen Unterschied, ob wir bei den Sommerspielen 302 oder 305 Entscheidungen haben. Wir könnten neue Disziplinen oder neue Sportarten addieren", sagte Bach: "Wir brauchen mehr Flexibilität im olympischen Programm, um anderen Sportarten die Möglichkeit zu geben, sich zu integrieren." Die groß angekündigte Programm-Modernisierung seines Vorgängers Jacques Rogge war krachend gescheitert. Nur die Sportarten Rugby und Golf hatten es in der zwölfjährigen Amtszeit des Belgiers neu ins Programm der Olympischen Sommerspiele geschafft.

Völlig verändern will Bach auch die Bewerbungsprozedur um Olympische Spiele. "Wir verlangen zu viel, und wir verlangen zu viel zu früh", sagte er. Derzeit ist der Kreis möglicher Ausrichter seiner Meinung nach zu klein. "Wir wollen nicht nur Athleten aus allen Ländern, sondern auch die Spiele auf allen Kontinenten austragen und nicht nur in knapp 30 Ländern", meinte Bach.