1. Sport
  2. Saar-Sport

Inter will Gehälter um zehn Millionen kürzen

Inter will Gehälter um zehn Millionen kürzen

Chelsea winkt Einzug in Europa-League-Finale Ein Jahr nach dem Champions-League-Sieg winkt dem FC Chelsea der Einzug ins Finale der Europa League. Die Blues kamen am späten Donnerstagabend im Halbfinal-Hinspiel beim FC Basel zu einem 2:1 (1:0) und verschafften sich damit eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche.

Im zweiten Halbfinale bezwang der türkische Club Fenerbahce Istanbul den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon 1:0 (0:0).

Spaniens del Bosque hört nach WM auf

Vicente del Bosque will nach der Fußball-WM 2014 in Brasilien als spanischer Nationaltrainer aufhören. Unabhängig vom Abschneiden des Welt- und Europameisters werde er seinen Posten zur Verfügung stellen, sagte der 62-Jährige der "Marca". Er führte Spanien 2010 in Südafrika zum ersten WM-Titel und zwei Jahre später zur EM-Titelverteidigung.

FC Barcelona kannMeister werden

Vier Tage nach der Champions-League-Schmach bei Bayern München (0:4) kann sich der FC Barcelona womöglich mit dem vorzeitigen Gewinn der spanischen Fußball-Meisterschaft trösten. Sollte Barca am Samstag (18 Uhr) bei Athletic Bilbao gewinnen und Titelverteidiger Real Madrid im Anschluss (20 Uhr) das Stadtderby bei Atlético verlieren, wären die Katalanen bei noch fünf ausstehenden Spielen nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Es wäre der 22. Meistertitel.

Juventus vor Titelgewinn in Serie A

Mit der Schützenhilfe von Pescara Calcio und einem Sieg im Turiner Derby kann Juventus Turin am Wochenende in der italienischen Fußball-Liga vorzeitig seinen 29. Meistertitel perfekt machen. Fünf Spieltage vor Ende der Serie A führt der Titelverteidiger (77 Punkte) mit elf Zählern vor dem SSC Neapel. Sollte der Verfolger am Samstagabend beim Schlusslicht in Pescara nicht gewinnen, hätte Juve mit einem Sieg am Sonntagnachmittag gegen den FC Turin den Titel sicher.

Inter will Gehälter um zehn Millionen kürzen

Der 18-malige italienische Fußball-Meister Inter Mailand hat einen drastischen Sparkurs eingeschlagen. Inter will seine Verluste in Höhe von 80 Millionen Euro eindämmen. Um zehn Millionen Euro will Clubpräsident Massimo Moratti die Zahlungen zurückfahren, berichtet die "Gazzetta dello Sport". Überprüft werden Gehaltskürzungen bei den drei argentinischen Stars Diego Milito, Esteban Cambiasso und Javier Zanetti, den Topverdienern des Vereins.