Eisschnelllauf: Ihle über 500 Meter Vierter bei der EM

Eisschnelllauf : Ihle über 500 Meter Vierter bei der EM

Nico Ihle hat bei der EM-Premiere der Eisschnellläufer im russischen Kolomna die angepeilte Medaille verfehlt. Der Vize-Weltmeister aus Chemnitz kam am Freitag über 500 Meter in 35,03 Sekunden auf den vierten Platz.

Den ersten EM-Titel der Eisschnelllauf-Geschichte auf der Sprintstrecke sicherte sich der Olympia-Dritte Ronald Mulder aus den Niederlanden in 34,80 Sekunden. Bei den Damen erzielte Gabi Hirschbichler aus Inzell mit Rang acht ihr bisher bestes Ergebnis bei einer internationalen Meisterschaft in 38,97 Sekunden.