1. Sport
  2. Saar-Sport

IAAF verabschiedet neue Fehlstart-Regel

IAAF verabschiedet neue Fehlstart-Regel

IAAF verabschiedet neue Fehlstart-RegelBerlin. Jeder Fehlstart in den Sprintwettbewerben wird von 1. Januar 2010 an mit einer sofortigen Disqualifikation geahndet. Diese Null-Toleranz-Regel beschloss der Kongress des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF gestern in Berlin

IAAF verabschiedet neue Fehlstart-RegelBerlin. Jeder Fehlstart in den Sprintwettbewerben wird von 1. Januar 2010 an mit einer sofortigen Disqualifikation geahndet. Diese Null-Toleranz-Regel beschloss der Kongress des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF gestern in Berlin. Bei der WM in Berlin gilt noch die alte Regel, bei der im Teilnehmerfeld ein Fehlstart folgenlos bleibt, erst vom zweiten Versuch an werden die Verursacher ausgeschlossen. Nach kontroverser Diskussion wurde die neue Regel mit 97:56-Stimmen angenommen. dpaGolf und Rugby hoffen auf Olympia-StatusBerlin. Golf und Siebener-Rugby gelten bei der geplanten Programm-Erweiterung der Olympischen Spiele 2016 als Favoriten. Die Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wird heute in Berlin die Liste der sieben Bewerber-Sportarten auf zwei zusammenstreichen, die dann der Vollversammlung am 9. Oktober in Kopenhagen zur Abstimmung vorgelegt werden. Nach einem Bericht der IOC-Programmkommission scheinen die restlichen Bewerber Inline Skating, Squash, Karate, Baseball und Softball chancenlos zu sein. dpaBadminton-WM: Alle Saarländer ausgeschiedenHyderabad. Bei der Badminton-WM in Hyderabad/Indien sind alle Spieler des Bundesligisten 1. BC Bischmnisheim ausgeschieden. Johannes Schöttler und Kristof Hopp unterlagen den Chinesen He Hanbin und Shen Ye knapp mit 26:24, 16:21, 17:21. Michael Fuchs und sein Partner Ingo Kindervater (BC Beuel) verloren gegen Fang Chieh Ming und Lee Sheng Mu mit 21:23, 14:21. Der deutsche Meister Marc Zwiebler (BC Beuel) schied gegen den Japaner Kenichi Tago mit 15:21, 10:21 aus. Als einzige Deutsche steht Juliane Schenk (EBT Berlin) im WM-Achtelfinale. Schenk bezwang die Russin Ella Diehl mit 21:9, 21:11 und trifft jetzt auf Yihan Wang (China). mweTennis: Kohlschreiber und Haas sind weiterMontréal. Die Tennisprofis Philipp Kohlschreiber und Thomas Haas stehen beim Masters-Turnier in Montréal in der zweiten Runde. Haas setzte sich in der Nacht zu Mittwoch gegen den Kroaten Ivo Karlovic mit 4:6, 7:6 (7:3), 6:4 durch und trifft beim mit drei Millionen Dollar dotierten Turnier nun auf den Chilenen Fernando Gonzalez. Kohlschreiber hatte zuvor Tomas Berdych (Tschechien) nach einer Regenunterbrechung mit 7:6 (7:5), 6:7 (9:11), 6:4 besiegt. Nächster Gegner: der Rumäne Victor Hanescu. Der Schweizer Roger Federer steht bereits im Achtelfinale. dpaKanu: Klaus Gieres holt zwei EM-Titel in PolenOstroda. Bei der Europameisterschaft der Kanuten in Ostroda/Polen war Klaus Gieres vom KC Undine Saarlouis erfolgreichster deutscher Teilnehmer. Gleich zwei Mal holte sich Gieres Gold - in der Masterklasse K 1 der 40- bis 44-Jährigen sowie in der Masterklasse K 2 (35 bis 44) zusammen mit Marbot Lemke. red