1. Sport
  2. Saar-Sport

HSV verpasst die Tabellenspitze

HSV verpasst die Tabellenspitze

Gelsenkirchen. Kevin Kuranyi hat mit einem Last-Minute-Tor den Hamburger aus allen Träumen von der Tabellenführung gerissen. Der Angreifer des FC Schalke 04 erzielte im turbulentem Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga in der Schlussminute den 3:3(0:2)-Ausgleich. Marcus Berg (26./80.) und Piotr Trochowski (45

Gelsenkirchen. Kevin Kuranyi hat mit einem Last-Minute-Tor den Hamburger aus allen Träumen von der Tabellenführung gerissen. Der Angreifer des FC Schalke 04 erzielte im turbulentem Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga in der Schlussminute den 3:3(0:2)-Ausgleich. Marcus Berg (26./80.) und Piotr Trochowski (45.) trafen zuvor für die nun seit elf Punktspielen ungeschlagenen Hanseaten, die in der letzten halben Stunde nach Rot für David Rozehnal wegen einer Notbremse in Unterzahl spielen mussten. Kuranyi (50./90.) und Lukas Schmitz (62.) erzielten vor 61 673 Zuschauern in der ausverkauften Schalker Arena die umjubelten Tore der Gastgeber. Mit 22 Zählern bleibt Hamburg zum Abschluss des 10. Bundesliga-Spieltages gestern Zweiter hinter den punktgleichen Leverkusenern. Schalke (20), das zuvor dreimal in Serie siegreich gewesen war, fiel hinter Werder Bremen (21) auf Platz vier zurück.

In einem tollen Spiel nutzte der HSV - ungeachtet von Terminhatz und Verletzungssorgen - eiskalt die sich ihm bietenden wenigen Chancen. Die bis dahin beste Liga-Abwehr wurde vor der Pause zweimal eiskalt erwischt. Doch die Mannschaft von Trainer Felix Magath, der auch vor dem Spiel Berichte über ein noch größeres Schalker Finanzloch als bisher angenommen zurückwies, schlug zurück und wurde durch Ex-Nationalstürmer Kuranyi belohnt. "So stell ich mir das vor, was die Leidenschaft und die Emotionen angeht, deswegen bin ich hergekommen. Aber wir haben auch gesehen, dass es bei uns hier und da noch fehlt", sagte Trainer Magath.

HSV-Coach Bruno Labbadia trauerte dem verpassten Sieg hinterher: "Die Mannschaft hat eine unglaubliche Moral gezeigt, eigentlich hätten wir den Sieg verdient gehabt. Das Manko war heute, dass wir nach der Halbzeit die Entscheidung verpasst haben", sagte er.

Bis zur Pause standen beide Torhüter im Brennpunkt: Der Ex-Schalker Frank Rost hielt gleich mehrfach die Hamburger Halbzeit-Führung fest, auf der Gegenseite parierte Manuel Neuer zunächst glänzend gegen Trochowski (44.) und musste eine Minute später doch hinter sich greifen. Von Trochowkis Freistoß ließ sich Neuer überraschen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verpasste der HSV durch Jonathan Pitroipa und Marcus Berg (47./49.) die Entscheidung. Kuranyis Anschlusstreffer war kurz später der Beginn zur Aufholjagd, Youngster Schmitz traf zum umjubelten 2:2. Doch dann war erneut Berg nach toller Vorarbeit von Ze Roberto zur Stelle. Kurz vor Schluss rettete Kuranyi Schalke den umjubelten Punkt.