HSV Merzig-Hilbringen gewinnt Top-Spiel in der Handball-Saarlandliga

Handball-Saarlandliga : Handball: Merzig-Hilbringen siegt im Spitzenspiel

(ros) Der HSV Merzig-Hilbringen hat das Top-Spiel in der Handball-Saarlandliga vor eigenen Fans klar für sich entschieden. Mit dem 34:25 (16:13)-Heimsieg gegen den Tabellendritten SGH St. Ingbert verteidigten die Wölfe am Samstag im Thielspark Rang zwei und zogen mit Spitzenreiter TV Homburg nach Minuspunkten gleich.

Merzig hat ein Spiel weniger absolviert und aktuell 16:4 Zähler auf der Habenseite. Homburg hat nach der überraschenden 19:34-Klatsche bei der HSG Saarbrücken 18:4 Punkte, St. Ingbert 15:7 Punkte auf dem Konto. Der Titelkampf bleibt spannend.

Bevor es nach kurzer Liga-Pause am 30. November um 18.30 Uhr in der Sporthalle Homburg zum Gipfeltreffen der Führenden kommt, muss Merzig im Saarlandpokal Farbe bekennen. In der zweiten Runde tritt die Mannschaft von Trainer Marco Recktenwald am Sonntag beim Liga-Rivalen HSG Nordsaar an. Anpfiff in Marpingen ist um 18 Uhr.

 Mit einem souveränen 39:32-Sieg gegen den TuS Brotdorf und ausgeglichenem Punktekonto (11:11) verabschiedete sich die HSG Fraulautern-Überherrn am 11. Spieltag aus der Brotdorfer Seffersbachhalle. Anders als der gastgebende Tabellenvorletzte hat der Tabellenachte Fraulautern angesichts der aktuellen Form (drei Siege in den letzten vier Begegnungen) mit dem Abstieg wohl nichts mehr zu tun.

In der Saarlandliga der Frauen hat sich Meister HG Saarlouis nach der bitteren 16:17-Heimschlappe gegen den Tabellensiebten TuS Brotdorf vorerst aus dem Titelrennen verabschiedet.Brotdorf tritt am Sonntag um 16 Uhr beim TV Kirkel an. Die FSG Merzig-Losheim unterlag beim ASC Quierschied mit 16:21. In der Saarlandliga-Tabelle belegt die FSG weiterhin den vorletzten Platz.