HSG TVA/ATSV Saarbrücken besiegt TV Homburg in Saarlandliga im Handball

Handball-Saarlandliga : HSG TVA/ATSV Saarbrücken deklassiert den Spitzenreiter

Dass die HSG TVA/ATSV Saarbrücken in der Handball-Saarlandliga zuhause eine Macht ist, ist bekannt. Das musste am Samstag auch der unbesiegte Tabellenführer TV Homburg anerkennen. Die Saarbrücker schossen den Spitzenreiter bei ihrem 34:19 (17:9)-Sieg förmlich aus der Halle.

„Der Schlüssel war die hervorragende Abwehr, die nur 19 Treffer zugelassen hat“, sagte HSG-Torwart Philipp Echternach: „Aus dem Spiel können wir einiges mitnehmen. Und hoffentlich können wir auch bald den ersten Auswärtssieg feiern.“ Echternach stellte seine eigene Leistung unter den Scheffel. Immer wieder zog er mit reflexartigen Reaktionen den gegnerischen Schützen den Nerv. „Ich sage das selten: Aber ich bin richtig stolz auf die Truppe“, erklärte Trainer Andreas Birk: „Gegen diese Top-Truppe haben wir mit Zusammenhalt und Mannschaftsgeist eine ganz starke Leistung gezeigt. Und Philipp hat sich ein Extra-Lob verdient.“

Die zuletzt öfter kritisierte Chancenverwertung und fehlende Konzentration im Abschluss waren am Samstag kein Thema. Maurice Kopp und Lukas Klein waren mit je sieben Toren die besten Werfer der Gastgeber. „Mit dieser Leistung können wir in dieser Liga jeden Gegner schlagen“, sagte Klein, der mit dem Tabellensechsten im nächsten Spiel am Sonntag, 1. Dezember, um 18 Uhr in der Sporthalle Uchtelfangen beim Tabellenzwölften MSG HF Illtal II antritt.