| 20:33 Uhr

Hockey: Deutsche Frauen scheitern knapp an Favorit Niederlande

Rio de Janeiro. Auch die deutschen Hockey-Damen haben es nur in das Spiel um Platz drei geschafft. Einen Tag nach der Halbfinal-Niederlage der Männer verloren sie gestern im Penalty-Schießen mit 3:4 gegen die Niederlande. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1. Morgen um 17 Uhr trifft Deutschland nun auf den Verlierer des Spiels Großbritannien gegen Neuseeland. sid

Auch die deutschen Hockey-Damen haben es nur in das Spiel um Platz drei geschafft. Einen Tag nach der Halbfinal-Niederlage der Männer verloren sie gestern im Penalty-Schießen mit 3:4 gegen die Niederlande. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1. Morgen um 17 Uhr trifft Deutschland nun auf den Verlierer des Spiels Großbritannien gegen Neuseeland.


"Ich bin so stolz. Wir haben ein richtig geiles Spiel hingelegt", erklärte Nike Lorenz unter Tränen nach der Partie gegen den London-Olympiasieger. Lisa Marie Schütze, die das 1:0 erzielt hatte (11. Minute), sagte: "Jetzt geht es um Platz drei - und wir müssen Bronze gewinnen." Gegen den Weltmeister, für den Maartje Paumen zum 1:1 traf (16.), hatte Deutschland in der Schlussphase eine zweifache Unterzahl nach Zeitstrafen für Julia Müller und Pia Oldhafer überstanden - Torfrau Kristina Reynolds rettete ihre Mannschaft in das Penalty-Schießen, das die Niederländerin Ellen Hoog als 14. Schützin entschied. Reynolds klärte 94 Sekunden vor Schluss mit dem Schläger auf der Linie.