1. Sport
  2. Saar-Sport

1. FC Kaiserslautern: Hilft St. Paulis Heimflaute dem FCK?

1. FC Kaiserslautern : Hilft St. Paulis Heimflaute dem FCK?

Der heutige Gastgeber aus Hamburg hat von vier Heimspielen nur eines gewonnen.

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern ist heute ab 18.30 Uhr im Auswärtsspiel beim Tabellensechsten FC St. Pauli Außenseiter. Vielleicht mag da ein kurzer Blick in die Statistik den Pfälzern Hoffnung machen. Denn die Mannschaft vom Millerntor präsentierte sich diese Saison bisher bei aller Auswärtsstärke auf heimischem Platz sehr schwach. Von vier Heimspielen gewann St. Pauli eins, die vergangenen beiden Heimspiele gingen sogar verloren (0:4 gegen den FC Ingolstadt und 1:2 gegen Fortuna Düsseldorf).

Nach dem ersten Saisonsieg vor zwei Wochen zuhause gegen Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth (3:0) ist der FCK Vorletzter. Mit einem erneuten Erfolg könnten die Roten Teufel punktemäßig zu den Mannschaften davor aufschließen. Und auch St. Paulis Trainer Olaf Jan­ßen warnt sein Team: „Kaiserslautern war gegen Fürth eine völlig andere Mannschaft, die defensiv sehr stabil stand.“

Der neue Lauterer Trainer Jeff Strasser baut im Abstiegskampf auch auf die Unterstützung der Fans. So bekommt jeder Fan, der die Reise in die Hansestadt mitmacht, heute Abend einen Fanschal, kündigte der FCK auf seiner Internetseite an. „Wir müssen den Betzenberg wieder zu einer Festung machen. Die Gegner müssen hier hochfahren und Respekt haben“, sagte der Luxemburger Strasser dem kicker. Damit das klappt, will Strasser dem Spiel der Pfälzer möglichst schnell seine Handschrift verpassen. „Es geht um einen Plan auf dem Platz. Darum, dem Gegner wenig Raum zu gestatten und selbst möglichst viel davon offensiv zu nutzen“, meinte der Ex-Bundesligaspieler.