HGS mit guter Frühform

HGS mit guter Frühform

Saarlouis. 20 Minuten lang konnte Handball-Zweitligist HG Saarlouis am Freitagabend beim Benefiz-Spiel für den Joachim-Deckarm-Fonds gegen Erstligist TV Großwallstadt mithalten. Erst dann gelang es den Gästen, ihre Überlegenheit auszuspielen

Saarlouis. 20 Minuten lang konnte Handball-Zweitligist HG Saarlouis am Freitagabend beim Benefiz-Spiel für den Joachim-Deckarm-Fonds gegen Erstligist TV Großwallstadt mithalten. Erst dann gelang es den Gästen, ihre Überlegenheit auszuspielen. Der TVG, der nur auf seine drei Legionäre (im Nationalmannschafts-Einsatz) verzichten musste, baute seine Führung beim 13:9 erstmalig auf mehr als drei Tore aus.

Nach der Pause konnte die HGS sogar noch einmal auf 23:28 verkürzen, ehe die Kräfte nachließen und Großwallstadt endgültig davon zog. Vor allem die Achse aus Spielmacher Danijel Grgic (acht Tore) und Kreisläufer Andre Kropp (sechs) überzeugte beim letztendlich klaren 30:40 (15:23) mit starker Früh-Form. Beiden Mannschaften war aber im Laufe der zweiten Halbzeit, trotz des insgesamt guten Niveaus, die gerade erst zurückliegende Winterpause anzumerken. Dennoch genossen die knapp 1200 Zuschauer, die die eigentliche Hauptperson des Abends, Joachim Deckarm, schon vor dem Spiel mit minutenlangen stehenden Ovationen gefeiert hatten, das Duell. Zumal der TVG schon vor 30 Jahren, kurz nach Deckarms Unfall, zu dessen Unterstützung im Saarland gespielt hatte. jbö

Mehr von Saarbrücker Zeitung