1. Sport
  2. Saar-Sport

HG Saarlouis verzichtet auf Aufstiegsrunde zur 2. Liga

Handball : HG Saarlouis verzichtet auf Aufstiegsrunde zur 2. Liga

(red) Die HG Saarlouis hat den Trainingsbetrieb am Montag wieder aufgenommen. Wie der Verein mitteilte, wird er für die vom Deutschen Handball-Bund angebotene Pokalrunde für Drittligisten, die voraussichtlich Mitte April beginnen soll, melden – nicht allerdings für die ebenfalls angebotene Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga.

„Das sieht man bei der HGS nicht als richtigen Weg zurück in die Halle: Für Zweitliga-Handball ist eine volle Stadtgartenhalle mit euphorisierten Fans aus der Sicht des Vereins unabdingbar“, teilte der Tabellenführer der 3. Liga West mit.

Den eingeschlagenen Weg des Aufbaus einer in der Region verwurzelten Mannschaft mit jungen Talenten will die HG Saarlouis weiterverfolgen, „ohne dabei das Ziel einer Rückkehr in die 2. Liga aus den Augen zu verlieren“. Angesichts dieser Entscheidung ist der Weggang vom Kapitän Peter Walz, der unbedingt in die 2. Liga aufsteigen wollte, vor kurzem zum Zweitligisten ThSV Eisenach nachvollziehbar.

Die aktuelle Drittliga-Saison ist abgebrochen. Absteiger gibt es keine. Die neue Runde soll Ende August starten. Die HG Saarlouis will dann erneut vorne mitspielen.