1. Sport
  2. Saar-Sport

HG Saarlouis und Ex-Trainer Barthel einigen sich vor Gericht

HG Saarlouis und Ex-Trainer Barthel einigen sich vor Gericht

Saarlouis. Der Tabellenführer der Handball-Regionalliga, die HG Saarlouis, und ihr ehemaliger Trainer Christoph Barthel (33, Foto: SZ) haben sich vor dem Arbeitsgericht Saarlouis einvernehmlich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Das bestätigte HGS-Pressesprecher Peter Wagner gestern Nachmittag gegenüber der Saarbrücker Zeitung

Saarlouis. Der Tabellenführer der Handball-Regionalliga, die HG Saarlouis, und ihr ehemaliger Trainer Christoph Barthel (33, Foto: SZ) haben sich vor dem Arbeitsgericht Saarlouis einvernehmlich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Das bestätigte HGS-Pressesprecher Peter Wagner gestern Nachmittag gegenüber der Saarbrücker Zeitung. Über die Modalitäten vereinbarten beide Seiten laut Peter Wagner Stillschweigen.

Barthel hatte Ende Februar seinen ursprünglich bis Juni 2010 laufenden Vertrag bei der HGS zum Ende der aktuellen Saison gekündigt - und anschließend einen neuen Vertrag bei Handball-Zweitligist TuSpo Obernburg unterschrieben. Das hatten die Verantwortlichen der HG Saarlouis zum Anlass genommen, dem Trainer fristlos zu kündigen. Die Begründung: Vertragsbruch. Nach SZ-Informationen wurde die fristlose Kündigung nun zurückgezogen, Barthel erhält zudem noch sein Gehalt für den Monat März. jbö/red