| 20:41 Uhr

3. Handball-Liga
HG Saarlouis droht bei Pleite eine negative Bilanz

SAARLOUIS. Handball-Drittligist spielt bei Tabellenführer Konstanz. Von David Benedyczuk

Es ist eine mehr als schwere Aufgabe, die Handball-Drittligist HG Saarlouis an diesem Sonntag um 17 Uhr bei der HSG Konstanz bevorsteht. Der Mitabsteiger hat seinem Namen in Bezug auf Siege zuletzt alle Ehre gemacht und elf Mal in Folge gewonnen. Mit 26:4 Punkten drückt Tabellenführer Konstanz der Liga klar den Stempel auf, während Saarlouis (14:14 Punkte) nach drei Niederlagen am Stück wieder eine negative Bilanz droht.


„Keine Frage, wer da der Favorit ist“, sagt HG-Trainer Philipp Kessler vor dem Duell, das für ihn dennoch nicht zur Unzeit kommt: „Vielleicht ist es genau das Spiel, das uns jetzt wieder nach vorne bringt. Aus solchen Spielen, in denen es nix zu verlieren gibt, kann man trotzdem viel mitnehmen. Es geht darum, wieder ein positives Gefühl zu bekommen.“

Personell sieht es bei der HG wieder besser aus: Pascal Noll darf nach abgesessener Sperre wieder ran, bei den zuletzt vermissten Lars Walz (Hexenschuss) und Philipp Leist (Leiste) steht eine Rückkehr in Aussicht, während ein Einsatz von Toms Lielais (Unterarm) eher unwahrscheinlich ist. Fraglich ist auch Linkshänder Quentin Abadie (Rücken), der bereits beim jüngsten 24:27 gegen Pforzheim nur sporadisch mitwirken konnte.