| 21:03 Uhr

Fußball-Bundesliga
Dardai gibt Herthas Helden nach Coup gegen Bayern frei

Berlin. Nach der 2:0-Party am Freitagabend gegen den Rekordmeister aus München hat Pal Dardai seine Bayern-Bezwinger bis zum Dienstag in den Kurzurlaub geschickt. „Es war eigentlich anders geplant, doch jetzt gibt es zwei Tage frei. dpa

Jetzt können sie essen, trinken und feiern“, sagte der Trainer des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC: „Das ist ein besonderer Moment. Plötzlich schicken Menschen Nachrichten, die sich ein Jahr nicht gemeldet haben.“ Sein Team hatte es geschafft, den Branchenführer erst spielerisch und dann kämpferisch zu beeindrucken. Die Tore zum vierten Sieg im sechsten Spiel schossen Vedad Ibisevic (23./Strafstoß) und Ondrej Duda (44.).


Dardai freute sich über die neue Kreativität seines Teams. „Das 2:0 war ein toller Spielzug. Das sind viele Elemente von Futsal, von Positionsspiel. Das machen wir seit drei Jahren regelmäßig.“ Bayern-Trainer Niko Kovac blieb nach dem zweiten Punktspiel in Folge ohne Sieg ruhig. Vor dem Champions-League-Heimspiel morgen gegen Ajax Amsterdam (21 Uhr) sagte er: „Ich sehe das alles sehr entspannt, weil ich weiß, dass wir Chancen hatten.“