1. Sport
  2. Saar-Sport

Herrlicher Herbstwald lockt viele Läufer an

Herrlicher Herbstwald lockt viele Läufer an

Düppenweiler. "Kommen hier noch Hügel, oder so?", fragt Vera Wannenmacher ihre Nebenläuferin Cindy Ackermann kurz nach dem Start zum Hauptlauf des Herbstwaldlaufes am vergangenen Sonntag

Düppenweiler. "Kommen hier noch Hügel, oder so?", fragt Vera Wannenmacher ihre Nebenläuferin Cindy Ackermann kurz nach dem Start zum Hauptlauf des Herbstwaldlaufes am vergangenen Sonntag. Die Laufveranstaltung des LSC Düppenweiler wurde zum dritten Mal durchgeführt und erfreute sich wie in den Jahren zuvor großer Beliebtheit, wie Josef Bosch, der Vorsitzende des Vereins, mitteilte. Und das nicht zuletzt wegen der amtlich vermessenen Strecke, die von ihrem Profil her sehr schnell ist und zur Freude Wannenmachers ohne Hügel auskommt.

Bedingt durch die Ferien und die "Freck" kam es, so der Veranstalter, zwar nicht zu der erhofft hohen Anzahl von Voranmeldungen. Dennoch waren am Ende 220 Läufer im Beckinger Wald am Start, was Bosch auf das "tolle Wetter" und das damit verbundene "herbstliche Ambiente" zurückführt. Und genau das macht den Reiz der Veranstaltung aus.

Zuvor hatte der LSC bis 2006 Straßenläufe durchgeführt. Die lockten zwar noch mehr Sportler an, dennoch entschloss sich der LSC aus Kostengründen gegen die Nutzung einer Halle, die zur Siegerehrung nach dem Straßenlauf nötig sei, erklärt Bosch.

Wie bei den ersten beiden Auflagen des Herbstwaldlaufs bot der LSC einen Minilauf an, bei dem sich rund 40 junge Nachwuchsläufer auf einer Distanz von 600 Metern messen konnten. Die fünf- bis siebenjährigen Kinder zeigten hier schon beachtliche Leistungen. "An erster Stelle steht jedoch einfach der Spaß am Laufen", sagt Bosch.

Danach wurde der Schülerlauf über die Distanz von zwei Kilometer durchgeführt, sowie der Jedermannlauf über fünf Kilometer, gefolgt vom Hauptlauf über zehn Kilometer. Hier gingen 108 Läufer an den Start und auf einen Rundkurs durch den bunten Herbstwald, der vier Mal zu absolvieren war. Beeindruckend war die "meisterliche" Leistung der blinden Rita Himbert vom TV Beckingen, die - geführt von ihrer Vereinskameradin Doris Kaiser - erstmals einen Lauf außerhalb ihrer gewohnten Strecke absolvierte. Ihr Mut zu dem großen Schritt brachte ihr die achtbare Zeit von 35:44 Minuten über fünf Kilometer ein. haas

Auf einen Blick

Ergebnisse des 3. Topfstädter Herbstwaldlaufs in Beckingen:

Minilauf über 600 Meter: 1. Paul Jakobs, LC asics Rehlingen: 2:36,0 Minuten; 2. Julius Müller, Grundschule Hüttersdorf, 2:36,4; 3. Robin Jakobs, LC Rehlingen, 2:42,3.

Schülerlauf über zwei Kilometer: 1. Maurice Jager, Tri-Sport Saar-Hochwald, 7:29,7; 2. Tim Leinenbach, TV Piesbach, 7:31,9; 3. Fabian Schon, LV Merzig, 7:46,9.

Jedermannlauf über fünf Kilometer: 1. Michael Koch, LSC Düppenweiler, 19:11,0; 2. Thomas Zang, Lauftreff Hemmersdorf, 19:13,8; 3. Karsten Klein, (ohne Verein) 19:21,4.

Hauptlauf über zehn Kilometer, Herren: 1. Björn Kammer, LC Rehlingen, 35:24,4; 2. Patrick Leidinger, LSG Schmelz-Hüttersdorf, 35:38,4; 3. Dominik Sandmeier, Saar 05, 35:46,5.

Hauptlauf, zehn Kilometer, Frauen: 1. Ulrike Hille, Saar 05, 41:37,3; 2. Bettina Kawerau, Merzig, 44:18,9, 3. Anette Jenal, LSG Saarlouis, 47:16,2. haas