1. Sport
  2. Saar-Sport

Henry stürmt nie wieder für Frankreich

Henry stürmt nie wieder für Frankreich

Henry stürmt nie wieder für FrankreichParis. Rekordtorjäger Thierry Henry hat seinen Rücktritt aus der französischen Fußball-Nationalmannschaft erklärt. "Das ist das Ende für mich im Nationalteam", teilte der 32-Jährige gestern auf der Internetseite des Clubs New York Red Bulls mit. Henry hatte am Vortag einen Vertrag bei den Red Bulls unterzeichnet

Henry stürmt nie wieder für FrankreichParis. Rekordtorjäger Thierry Henry hat seinen Rücktritt aus der französischen Fußball-Nationalmannschaft erklärt. "Das ist das Ende für mich im Nationalteam", teilte der 32-Jährige gestern auf der Internetseite des Clubs New York Red Bulls mit. Henry hatte am Vortag einen Vertrag bei den Red Bulls unterzeichnet. Er kommt ablösefrei vom FC Barcelona. Er wolle es nicht wie der Engländer David Beckham machen, der als Profi von Los Angeles Galaxy zwischen den USA und Europa "gependelt" sei, sagte er. In 123 Länderspielen traf Henry 53 Mal. dpaSpanier Silva wechselt zu Manchester CityValencia. Der Wechsel des spanischen Fußball-Nationalspielers David Silva vom FC Valencia zu Manchester City ist perfekt. Der Mittelfeldspieler, der zum spanischen Weltmeister-Kader gehörte, absolvierte am vergangenen Mittwochabend die abschließende medizinische Untersuchung und unterzeichnete danach einen bis 2014 geltenden Vertrag. Die Ablöse für Villa beträgt 28,75 Millionen Euro, wie Manchester City mitteilte. dpaReal Madrid holt Mittelfeldspieler LeónMadrid. Spaniens Rekord-Meister Real Madrid hat für zehn Millionen Euro Mittelfeldspieler Pedro León verpflichtet. Der 23-Jährige vom FC Getafe unterschrieb einen Sechsjahresvertrag, wie Medien gestern berichteten. Über die Höhe der Ablösesumme ist nichts bekannt. dpa Europa League: VfB ist bei der Auslosung gesetztStuttgart. FC Luzern, Slovan Bratislava oder Apollon Limassol: Das sind drei der möglichen Gegner, die der VfB Stuttgart heute, 13.30 Uhr, in Nyon bei der Auslosung der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League erhalten kann. Der Fußball-Bundesligist ist gesetzt und kann daher nicht auf Gegner wie Juventus Turin, FC Liverpool oder Galatasaray Istanbul treffen. Die Hin- und Rückspiele der insgesamt 35 Duelle finden am 29. Juli und 5. August statt. dpaWolfsburger Santana geht in die Türkei Wolfsburg. Jonathan Santana verlässt den Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Der defensive Mittelfeldspieler unterzeichnete beim türkischen Erstligisten Kayserispor einen Zweijahresvertrag. Die Ablöse soll 600 000 Euro betragen. Santana, der bei der Weltmeisterschaft in Südafrika für Paraguay am Ball war, spielte seit 2006 für den VfL. dpa