1. Sport
  2. Saar-Sport

Hellas: Neue Liga, neuer Trainer, neues Team

Hellas: Neue Liga, neuer Trainer, neues Team

Marpingen. Saisonstart für Hellas: Der FC Marpingen, Absteiger aus der Fußball-Verbandsliga, bestreitet an diesem Freitag sein erstes Spiel in der Landesliga Nordost. Anpfiff im Alstalstadion gegen Aufsteiger DJK St. Ingbert ist um 16 Uhr. Wegen des tragischen Unfalltodes von Jugendspieler Philipp Urhahn war der eigentliche Saisonauftakt am vergangenen Wochenende abgesagt worden

Marpingen. Saisonstart für Hellas: Der FC Marpingen, Absteiger aus der Fußball-Verbandsliga, bestreitet an diesem Freitag sein erstes Spiel in der Landesliga Nordost. Anpfiff im Alstalstadion gegen Aufsteiger DJK St. Ingbert ist um 16 Uhr. Wegen des tragischen Unfalltodes von Jugendspieler Philipp Urhahn war der eigentliche Saisonauftakt am vergangenen Wochenende abgesagt worden. Ins erste Spiel nach dem Abstieg aus der Verbandsliga geht der FCM sowohl mit neuem Trainer als auch mit komplett neuer Mannschaft. "Bis auf fünf Spieler haben uns alle Akteure aus der letzten Saison verlassen", sagt der Spielausschuss-Chef Bernd Warschburger: Stefan Scherer, Sören Recktenwald (Wiesbach), Michael Krämer, Alexander Nenno (Berschweiler), Andreas Finkler (Primstal), Norman Scherer, Patrick Urhahn (Eppelborn), Timo Ocwirk und Christian Fleck (beide Ziel unbekannt) spielen nicht mehr für den FCM. Andererseits kamen mit Thorsten Ludwig (SV Dirmingen), Tim Dirnberger (VfB Hüttigweiler), Moritz Bläs (SF Köllerbach), Florian Müller (ASV Kleinottweiler) und Patrick Grabowski (Borussia Neunkirchen) fünf neue Spieler, von denen mindestens vier am Freitag in der Startelf stehen. Trainiert werden die Kicker aus dem Alsbachtal in dieser Saison von Steffen Häßler. Der ehemalige Stützpunkttrainer löst Thomas Alt ab, der den Verein Richtung Hofeld verlassen hat. "Bei so einem Umbruch ist es schwer zu sagen, wo wir am Ende landen werden. Unser Saisonziel ist aber das, das alle Teams haben: Wir wollen uns für die Verbandsliga qualifizieren", so Warschburger. sem