1. Sport
  2. Saar-Sport

Hallenmasters: Hellas Bildstock gilt als Außenseiter und als Favorit

Hallenmasters : Hellas Bildstock gilt als Außenseiter und als Favorit

Ist Hellas Bildstock bei seiner zweiten Masters-Teilnahme nach 2018 Außenseiter oder Favorit? Die Antwort auf diese Frage variiert nach Betrachtungsweise: Legt man die Ligazugehörigkeit zu Grunde, ist Bildstock als einziger Verbandsligist im Teilnehmerfeld Außenseiter.

Betrachtet man die Qualifikation, die die Hellas als Tabellenerster abschloss, könnte man die Mannschaft als Favoriten ansehen. 182,85 Punkte sammelte die Hellas in diesem Winter – das waren deutlich mehr als der Zweitplatzierte FV Diefflen (145,5 Zähler). Bildstock verpasste nur knapp den von Diefflen vor fünf Jahren aufgestellten Punkterekord in der Qualifikation von 200 Zählern.

Egal ob Außenseiter oder Favorit – der Verbandsligist fährt voller Selbstvertrauen zum Finalturnier. Obwohl es die Hellas schon in der Vorrunde mit zwei Oberligisten zu tun bekommt, sagt Trainer Michael Alff: „Wir wollen ins Halbfinale.“ Der 35-Jährige ergänzt: „Wir haben die Qualifikation geschafft – und das schaffen wir jetzt auch noch.“