Heldt beteuert: Keller bleibt Schalke-Trainer

Gelsenkirchen · Heldt beteuert: Keller bleibt Schalke-Trainer Sportdirektor Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 hat alle Spekulationen um die Zukunft von Trainer Jens Keller beendet. „Jens Keller wird auch in der kommenden Saison unser Trainer sein“, sagte der 44-Jährige.

Heldt gab aber zu, in der Winterpause mit mehreren Trainern Gespräche geführt zu haben: "Es gehört zu meinem Job dazu, Eventualitäten durchzuspielen."

Schweinsteiger bangt um Einsatz im Pokal

Bastian Schweinsteiger von Bayern München bangt um seinen Einsatz im Pokalfinale gegen Borussia Dortmund am Samstag (20 Uhr/ARD). Der Nationalspieler laboriert an einer Reizung der linken Patellasehne. Das teilten die Bayern mit. Die WM-Teilnahme scheint aber nicht gefährdet zu sein.

Wechsel von Drmic zu Leverkusen perfekt

Bayer Leverkusen hat die Spekulationen über eine Verpflichtung von Stürmer Josip Drmic beendet. Wie der Fußball-Bundesligist gestern bekannt gab, erhält der 21-jährige Schweizer vom 1. FC Nürnberg einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Drmic hatte noch einen bis 2017 datierten Kontrakt, nutzte aber eine Ausstiegsklausel. Der Schweizer Nationalspieler hat diese Saison 17 Treffer erzielt.

Beiersdorfer könnte HSV-Chef werden

Dietmar Beiersdorfer (50), zurzeit Manager bei Zenit St. Petersburg, steht offenbar vor einer Rückkehr zum Hamburger SV. Der Ex-Sportchef des Fußball-Bundesligisten gilt bei den Initiatoren der angestrebten Reform "HSV Plus" als Favorit auf den noch zu schaffenden Posten des Vorstandsvorsitzenden in einer Fußball AG. Das berichtet das Abendblatt. Voraussetzung ist, dass die HSV-Mitglieder am 25. Mai mit einer Dreiviertel-Mehrheit für die Ausgliederung ihrer Fußball-Abteilung stimmen.

Spekulationen um Tuchel-Nachfolge

Nach dem Ende der Amtszeit von Trainer Thomas Tuchel bei Fußball-Bundesligist Mainz 05 haben die Spekulationen über einen Nachfolger begonnen. Im Gespräch sind der frühere FSV-Profi Torsten Lieberknecht von Eintracht Braunschweig und der Däne Kasper Hjulmand vom dänischen Erstligisten FC Nordsjaelland. Auch eine interne Lösung mit U23-Trainer Martin Schmidt ist laut kicker nicht ausgeschlossen.