Hector sagt für Länderspiele gegen Frankreich und Peru ab

Nationalspieler Hector sagt Löw ab : Hector sagt Löw für beide Länderspiele ab

Bundestrainer Joachim Löw muss beim Neustart nach dem WM-Debakel auf Jonas Hector verzichten. Der Kölner Linksverteidiger sagte für die Länderspiele gegen Frankreich am Donnerstag in München und drei Tage später gegen Peru ins Sinsheim ab.

Als Grund nannte der DFB die hohe Belastung für Hector durch den frühen Start in der 2. Liga. Der 28-Jährige soll die Länderspielpause für individuelles Training nutzen. Löw hat somit noch 22 Spieler, darunter 16 WM-Teilnehmer, in seinem Aufgebot.

Mehr von Saarbrücker Zeitung