Hannover verspielt gegen Kopenhagen zweimalige Führung

Hannover. Weiter ungeschlagen, aber Sekunden vor Schluss den ersten Heimsieg verschenkt: Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat in der Europa League die Chance, einen großen Schritt in Richtung K.o-Phase zu machen, leichtfertig vergeben

Hannover. Weiter ungeschlagen, aber Sekunden vor Schluss den ersten Heimsieg verschenkt: Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat in der Europa League die Chance, einen großen Schritt in Richtung K.o-Phase zu machen, leichtfertig vergeben. Trotz streckenweise deutlicher Überlegenheit und zweimaliger Führung kamen die Niedersachsen gestern Abend gegen den FC Kopenhagen nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus und konnten sich damit nicht wie erhofft vom dänischen Meister absetzen.Vor 43 100 Zuschauern in der nicht ganz ausverkauften AWD-Arena brachten Christian Pander in der 29. Minute und Sergio Pinto in der 82. Minute die Gastgeber zwei Mal in Führung. Doch Dame N'Doye (67.) und Cesar Santin (89.) gelang jeweils der Ausgleich. Bei N'Doyes Kopfballtreffer sah 96-Schlussmann Ron-Robert Zieler nicht gut aus - er wurde aber auch von einem Gegenspieler behindert, was Schiedsrichter Laurent Duhamel aus Frankreich nicht ahndete. Beim 2:2 rollte Zieler der Ball durch die Beine.

Vor dem zweiten Duell der beiden Mannschaften am 3. November hat der Bundesligist nun weiterhin einen Punkt Vorsprung auf Kopenhagen. dpa/dapd