Handballfreunde Illtal feiern eine erfolgreiche Saison

Handball : Handballfreunde Illtal feiern eine erfolgreiche Saison

Die Saison 2019 der Handballfreunde Illtal endet am 4. Mai mit dem Auswärtsspiel der 1. Mannschaft (Oberliga) beim SV Zweibrücken. Sie wird wohl auf Platz 2 oder 3 abschließen und damit ein Spieljahr abrunden, das Steffen Ecker als die „wahrscheinlich erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte“ beschreibt.

Zu der guten Platzierung, dem Saarlandpokal-Titel und dem Erreichen des Halbfinals im DHB-Amateur-Pokal kommt eine Primären-Meisterschaft hinzu: Die A-Jugend hat nach haarscharf verpasster Qualifikation für die Bundesliga die RPS-Oberliga dominiert und mit 42:2 Punkten den Titel gewonnen. „Die Spieler der A-Jugend waren verstärkt in ihren Stammvereinen tätig“, erörtert Ecker, der A-Jugend und erste Mannschaft betreut. Zu den Stammvereinen zählen unter anderem der TV Homburg, die HSG Dudweiler-Fischbach und die HF Illtal. „Wir hatten lange nicht so viele gemeinsame Trainingseinheiten wie gewünscht oder gedacht. Und unter diesen Bedingungen so den Durchmarsch zu machen: Hut ab!“, betont er besonders die Spielintelligenz der Mannschaft, die die taktischen Anweisungen meist sehr gut umsetzen konnte. „Sie haben immer ganz seriös ihre Leistungen gebracht.“ Es war die erste Meisterschaft einer Illtaler Jugendmannschaft in der Oberliga.

Zudem gelangen den Handballfreunden mit der 2. Mannschaft der angepeilte Erfolg: Vergangenes Jahr war die nämlich aus der Saarlandliga in die Verbandsliga abgestiegen. Als Meister gelang ihr mit 32:8 Punkten prompt der Wiederaufstieg. Sebastian Hoffmann, Kapitän der Aktiven, meint: „Ich glaube, dass der Verein die Weichen für die Zukunft bereits sehr gut gestellt hat.“