1. Sport
  2. Saar-Sport

Handballerinnen zu Olympia

Handballerinnen zu Olympia

Leipzig. Die deutschen Handball-Frauen haben sich ihren größten Traum erfüllt und erstmals seit zwölf Jahren wieder das Olympia-Ticket gelöst

Leipzig. Die deutschen Handball-Frauen haben sich ihren größten Traum erfüllt und erstmals seit zwölf Jahren wieder das Olympia-Ticket gelöst. Die Mannschaft von Bundestrainer Armin Emrich schaffte in Leipzig nach zwei Arbeitssiegen gegen Schweden (27:26)und Kroatien (22:16) bereits vor dem letzten Turnierspiel gegen Kuba am Sonntag (37:21) die Qualifikation für Peking. "Wir haben uns das alle so sehr gewünscht", freute sich Rekord-Torschützin Grit Jurack. Erstmals seit 1996 in Atlanta ist der Deutsche Handballbund (DHB) mit Männer- und Frauenteam bei Olympia dabei. Als in der Arena Leipzig vor 5693 begeisterten Zuschauern im Spiel gegen Kroatien die Schlusssirene ertönte, gab es kein Halten mehr. Erst tanzten Jurack & Co. ausgelassen im Kreis, dann folgte die Raupen-Polonaise auf allen Vieren. "Ich kann es immer noch nicht fassen, dass wir es geschafft haben. Das ist ein phänomenales Gefühl", sagte Torfrau Clara Woltering, die sich mit über 20 Paraden zum Erfolgsgaranten gegen Kroatien aufschwang.Trotz der scheinbar leichten Gegner wurden die "Alles oder Nichts"-Spiele für die Deutschen zu einer harten Bewährungsprobe. "Vor einigen Jahren hätten wir solche Spiele noch verloren, aber wir sind als Team gewachsen", resümierte Dänemark-Legionärin Anja Althaus. dpa