Handball-WM: Deutsche Frauen erreichen vorzeitig die Hauptrunde

Wuxi. Mit dem 33:27 (18:12)-Erfolg gestern gegen Schweden haben die deutschen Handball-Frauen den vorzeitigen Einzug in die Hauptrunde bei der Weltmeisterschaft in China geschafft und ein befürchtetes Endspiel in der letzten Vorrundenpartie gegen Frankreich heute (11.45 Uhr/Eurosport) vermieden

Wuxi. Mit dem 33:27 (18:12)-Erfolg gestern gegen Schweden haben die deutschen Handball-Frauen den vorzeitigen Einzug in die Hauptrunde bei der Weltmeisterschaft in China geschafft und ein befürchtetes Endspiel in der letzten Vorrundenpartie gegen Frankreich heute (11.45 Uhr/Eurosport) vermieden. Gegen die harmlosen Skandinavierinnen zeigte sich Rückraumspielerin Franziska Mietzner vom Frankfurter HC mit neun Toren, darunter vier Siebenmeter, in Bestform. Die junge und neu formierte Auswahl stellte in Wuxi bei ihrem dritten Sieg in der Vorrunden-Gruppe A ihr großes spielerisches Potenzial eindrucksvoll unter Beweis. Vor weniger als 100 Zuschauern bot der WM-Dritte insbesondere in der ersten Hälfte eine überzeugende Leistung. Die Offensive zeigte sich so variabel und spielfreudig wie noch nicht in diesem Turnier. Neben Mietzner war Sabrina Neukamp (sieben Tore) die treffsicherste Schützin. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort