Handball-Saarlandliga: Völklingen wahrt Titelchance in Merchweiler

Handball-Saarlandliga: Völklingen wahrt Titelchance in Merchweiler

Merchweiler. Spannend war's allemal. Doch am Ende hatten die Gäste das bessere Ende für sich. Im Spiel der Handball-Saarlandliga zwischen dem TV Merchweiler und dem Titel-Anwärter HSG Völklingen sahen die etwa 190 Zuschauer in der Allenfeldhalle ein Spiel, dass bis zum Schluss auf des Messers Schneide stand

Merchweiler. Spannend war's allemal. Doch am Ende hatten die Gäste das bessere Ende für sich. Im Spiel der Handball-Saarlandliga zwischen dem TV Merchweiler und dem Titel-Anwärter HSG Völklingen sahen die etwa 190 Zuschauer in der Allenfeldhalle ein Spiel, dass bis zum Schluss auf des Messers Schneide stand.

Die Völklinger gewannen 31:29 (15:12) und wahrten damit ihre Aufstiegschancen in die Oberliga. Dazu müssen sie jedoch auf fremde Hilfe und einen Ausrutscher der HSG Nordsaar hoffen, die die Liga weiter mit einem Punkt Vorsprung anführt. Der sportliche Leiter des TV Merchweiler, Thomas Grewen, der selbst drei Tore erzielte, zeigte sich hinterher als fairer Verlierer. "Das Ergebnis geht schon in Ordnung", hielt Grewen fest, "die Völklinger waren einfach den entscheidenden Tick routinierter. Hauptsache, die Zuschauer haben ein spannendes Spiel gesehen."

Dass es bis zum Schlusspfiff eine ganz enge Kiste blieb, lag vor allem an der Super-Leistung des Merchweiler Torwarts Jan Schäfer. "Der Jan hat fantastisch gehalten", lobte Grewen seinen Keeper, der mehr als nur ein Ersatz für den kranken Stamm-Torwart Steven Weiler war. Weiter hob Grewen die Leistungen von Tobias Ranft und Pius Amann als "Strippenzieher" hervor.

Die Gäste bestimmten das Spiel vom Anpfiff weg. Besonders hervor tat sich bei ihnen der elffache Torschütze Vanja Radic, der seinen Ex-Kumpels vom TVM unbedingt zeigen wollte, dass er noch nichts verlernt hat. 10:5 führten die Jungs von Trainer Marek Kordowiecki Mitte der ersten Halbzeit und 15:12 zur Pause. Doch der TVM kam wieder ran. Beim 23:24 (50. Minute) schien wieder alles möglich. Als dann jedoch Nachwuchsspieler Marvon Mebus vier Mal in Folge die Keule auspackte, war die Messe gelesen. Merchweiler muss am Samstag, 24. April, 18 Uhr, beim HC Überherrn ran.kk

Die TVM-Schützen: Denis Beljan (7), Christoph Wagner, Andrej Grenz (je 5), Pius Aman (4), Thomas Grewen, Andreas Wittig (je 3), Tobias Ranft (2).

Mehr von Saarbrücker Zeitung