Handball-Saarland: HSG Nordsaar gewinnt 34:24 in Omersheim

Handball-Saarlandliga : Handball: Nordsaar bleibt oben dran

Die Handballer der HSG Nordsaar sitzen dem Führungstrio der Saarlandliga weiterhin im Nacken. Mit 13:5 Punkten belegt die HSG Tabellenrang vier, Tabellenführer TV Homburg hat drei Punkte mehr.

Am Samstag gab es für Nordsaar einen standesgemäßen 34:24-Auswärtserfolg bei Schlusslicht SG Ommersheim-Assweiler. „In der ersten Halbzeit haben wir aber nicht so überzeugend gespielt“, gab Trainer Krzysztof Wroblewski zu. Über den Zwischenstand von 9:6 (15. Minute) ging es nur mit einer 14:11-Führung in die Kabine. „Wir haben zu wenig Tore geworfen“, meinte Wroblewski.

Im zweiten Abschnitt baute die HSG dann aber den Vorsprung kontinuierlich aus. „Es haben nicht alle Sachen geklappt, doch die Mannschaft hat das Konzept durchgehalten“, freute sich der Trainer. Allerdings mussten sich seine Akteure dafür auch nicht mächtig ins Zeug legen. „Ommersheim war die schwächste Mannschaft, gegen die wir bislang gespielt haben“, fand Wroblewski.

Nach dem dem 25:20 (50. Minute) konnte die HSG in der Endphase das Ergebnis auf 34:24 aufstocken. „Im Training müssen wir weiter an unserer Abschluss-Schwäche arbeiten“, kündigte Wroblewski an. Am kommenden Samstag, 18 Uhr, geht es in der Marpinger Sporthalle gegen den Tabellenachten TV Merchweiler.

Die Tore für die HSG Nordsaar: Torsten Zimmer, Sebastian Hoffmann je 6, Oliver Zeitz 6/4, Manuel Schmitt 5/1, Jan Hippchen 4, Jan Böing 3, Michael Paschke 2, Tobias Hans, Joshua Wolf je 1.

Mehr von Saarbrücker Zeitung