Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Handball II: Deutsche Junioren bei WM raus

Puebla. Deutsches Gold bei Taekwondo-WM Der Nürnberger Tahir Gülec hat den deutschen Taekwondo-Athleten zum Abschluss der WM in Mexiko den ersehnten Titel erkämpft. Der 20-Jährige bezwang im Finale der Gewichtsklasse bis 80 Kilogramm in Puebla Lokalmatador Rene Lizarraga mit 8:7. dpa

"Tahirs Goldmedaille ist die erste seit 18 Jahren", sagte Männer-Bundestrainer Aziz Acharki erfreut. Außerdem holten die Deutschen noch zwei Bronzemedaillen.

Russland gewinnt Volleyball-Weltliga

Olympiasieger Russland hat zum dritten Mal die Volleyball-Weltliga gewonnen. Der Zweite der Weltrangliste bezwang im Finale im argentinischen Mar del Plata Brasilien mit 3:0 (25:23, 25:19, 25:19). Damit zogen die Brasilianer in der Revanche für das Olympia-Endspiel von London erneut den Kürzeren.

Badminton: Zwiebler bei WM gegen Ukrainer

Badminton-Europameister Marc Zwiebler (BC Beuel) hat zum Auftakt der WM im chinesischen Guangzhou (5. bis 11. August) eine lösbare Aufgabe. Der an Nummer elf gesetzte Zwiebler trifft in Runde eins auf den Ukrainer Walerij Atraschtschenkow. Dieter Domke (1. BC Bischmisheim) spielt gegen den Tschechen Jan Fröhlich. Bei den Damen startet Olga Konon vom BCB gegen die Schweizerin Sabrina Jaquet.

Handball I: Gislason schlägt Weltliga vor

Trainer Alfred Gislason vom deutschen Meister THW Kiel will mit einer Weltliga für Vereine die finanziellen Probleme vieler Handball-Clubs lösen. "Meine Idee ist, die Champions League zu einer Art Weltliga auszubauen", sagte der Isländer. Neben europäischen Top-Clubs wie Kiel, dem FC Barcelona oder Montpellier HB sollten von jedem Kontinent ein bis zwei Profiteams dabei sein. Vorbild sei für ihn die nordamerikanische Basketball-Profiliga NBA.

Handball II: Deutsche Junioren bei WM raus

Der Traum vom WM-Titel-Hattrick ist für die deutschen U21-Handballer vorzeitig geplatzt. Die Mannschaft von Trainer Markus Baur unterlag im WM-Achtelfinale in Sarajevo Frankreich mit 20:21 (12:13) und kann damit die Titelgewinne von 2009 und 2011 nicht mehr wiederholen. In der Vorrunde hatte die Auswahl des Deutschen Handballbundes mit fünf Siegen aus fünf Spielen überzeugt.