1. Sport
  2. Saar-Sport

Handball: HG Saarlouis prüft Aufstiegskandidat TuS Lübbecke

Handball: HG Saarlouis prüft Aufstiegskandidat TuS Lübbecke

"Konstanz war die Kür. Jetzt kommt die Pflicht." Trainer Jörg Bohrmann von Handball-Zweitligist HG Saarlouis weiß genau, dass sich seine Mannschaft nach dem souveränen 30:23-Auswärtssieg am vergangenen Samstag bei Aufsteiger HSG Konstanz nicht zurücklehnen darf. Vor allen Dingen dann nicht, wenn der Gegner TuS N.-Lübbecke heißt. "Ein sehr, sehr starker Gegner" sagt Bohrmann über die Ost-Westfalen, die an diesem Samstag ihre Aufwartung in der Saarlouiser Stadtgartenhalle machen.

Lübbecke gilt als einer der Top-Kandidaten auf den Bundesliga-Aufstieg und hat das in der bisherigen Saison auch schon unter Beweis gestellt. Lediglich eines von acht Spielen ging bisher verloren - Anfang September bei der HSG Nordhorn-Lingen (23:28). Lübbecke wird von Ex-Nationalspieler Aaron Ziercke trainiert. Der 44-Jährige (24 Länderspiele, 52 Tore) hat einen internationalen Kader mit viel Erstliga-Erfahrung zur Verfügung. Jörg Bohrmann ist voll des Lobes über den Gegner. Lübbecke agiere mit einer ausgesprochen robusten Abwehr, sei athletisch hervorragend ausgebildet und verfüge in der Offensive über große Durchschlagskraft.

HGS-Kapitän Jonas Faulenbach ist trotzdem optimistisch: "Wir brauchen uns nicht zu verstecken. Wir wollen unsere gute Leistung aus dem letzten Spiel in Konstanz unterstreichen und wieder unsere Heimstärke ausspielen. Leicht machen werden wir es also keinem mehr."