Handball: HG Saarlouis hofft auf Überraschung in Wuppertal

Saarlouis. Am Samstag (18.15 Uhr) geht es für den Handball-Zweitligisten HG Saarlouis zur schweren Auswärtsaufgabe beim Tabellenvierten Bergischer HC. Dabei reist Saarlouis mit sechs Niederlagen aus den letzten sieben Spielen im Gepäck nach Wuppertal

Saarlouis. Am Samstag (18.15 Uhr) geht es für den Handball-Zweitligisten HG Saarlouis zur schweren Auswärtsaufgabe beim Tabellenvierten Bergischer HC. Dabei reist Saarlouis mit sechs Niederlagen aus den letzten sieben Spielen im Gepäck nach Wuppertal. Zwar beträgt der Abstand auf die Abstiegszone immer noch vier Punkte, doch bei einer Niederlage gegen den BHC könnte dieser schnell schmelzen. Doch schon nach dem Heimspiel gegen Groß-Bieberau (28:29) vor einer Woche gab sich Trainer Andre Gulbicki kämpferisch: "Natürlich hängen die Trauben hoch, aber wir wollen die Chance nutzen, die wir eigentlich nicht haben."Hoffnung machen dabei der Sieg (35:32) aus dem Hinspiel und die verbesserte Personalsituation, sind doch schon am vergangenen Wochenende die zuvor verletzten Daniel Altmeyer, Andre Kropp und Christian Kühn wieder zurückgekehrt. Zudem fällt beim BHC voraussichtlich der drittbeste Werfer der 2. Liga Süd, Jiri Vitek, verletzungsbedingt aus. "Jetzt müssen wir auch mal auswärts punkten", fordert Gulbicki. jbö

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort