1. Sport
  2. Saar-Sport

Handball: Heuberger nutzt das Allstar-Spiel zur Vorbereitung

Handball: Heuberger nutzt das Allstar-Spiel zur Vorbereitung

Das Allstar-Spiel zwischen der deutschen Handball-Nationalmannschaft und den besten Ausländern der Bundesliga an diesem Samstag in Leipzig (20.15 Uhr/Sport1) verspricht kurz vor dem Rückrunden-Start wieder die eine große Gaudi zu werden.

Doch für Bundestrainer Martin Heuberger hat das Spektakel einen besonderen Charakter: Die Nationalmannschaft will die Partie zur gezielten Vorbereitung auf die schwierigen WM-Playoffs im Juni gegen Polen nutzen. "Das Allstar-Game ist zwar ein Spiel ohne absoluten Wettkampfcharakter, das wir mehr oder weniger aus der kalten Hose spielen. Aber ich erwarte von meinen Spielern schon eine gewisse Ernsthaftigkeit", sagte Heuberger: "Wir müssen jede Gelegenheit nutzen, um uns einzuspielen, damit wir gegen Polen erfolgreich sind. Da können wir keine Minute verschenken." Daher verzichtet der Bundestrainer auf Experimente - das deutsche Team tritt in Bestbesetzung an. Sportlich liegt das Hauptaugenmerk Heubergers auf einer "guten Abwehr" und einem "vernünftigen Gegenstoß".