1. Sport
  2. Saar-Sport

Handball: Glandorf plant Rückkehr ins Nationalteam für April

Handball: Glandorf plant Rückkehr ins Nationalteam für April

Flensburg. Holger Glandorf möchte nach seiner Absage für die bevorstehende Handball-WM im April 2013 seine Rückkehr in der Nationalmannschaft feiern. "Wenn meine Leistung entsprechend sein sollte und der Bundestrainer mich dabei haben möchte, stehe ich bereit", sagte der Rückraumspieler der SG Flensburg-Handewitt am Freitag

Flensburg. Holger Glandorf möchte nach seiner Absage für die bevorstehende Handball-WM im April 2013 seine Rückkehr in der Nationalmannschaft feiern. "Wenn meine Leistung entsprechend sein sollte und der Bundestrainer mich dabei haben möchte, stehe ich bereit", sagte der Rückraumspieler der SG Flensburg-Handewitt am Freitag. Anfang April bestreitet die deutsche Auswahl die zwei vorentscheidenden Qualifikationsspiele zur EM 2014 gegen Tschechien.Bei der WM im Januar in Spanien wird Glandorf aus gesundheitlichen Gründen fehlen. Den Weltmeister von 2007 plagen Bluthochdruck und Kreislaufprobleme als Folge einer bakteriellen Infektion an der linken Achillessehne aus dem April dieses Jahres. "Auch ich hätte gerne eine schnellere Rehabilitation. Aber fünf Spiele in sieben Tagen allein in der Vorrunde machen mein Körper noch nicht mit", sagte der 29-Jährige. Zugleich wehrte er sich gegen den Vorwurf von Bundestrainer Martin Heuberger, ihm würde das Feuer für die Auswahl fehlen. "Ich habe immer Lust gehabt und Stolz gespürt, für die Nationalmannschaft zu spielen." dpa