Handball: 33. Sparkassen-Cup vom 27. bis 29. Dezember in der Thielsparkhalle

Handball : Von den Färöer-Inseln nach Merzig

Top-Turnier für den Handball-Nachwuchs feiert bei der 33. Auflage eine Premiere. Organisator schwärmt vom Starterfeld.

Handball-Freunde dürfen sich in diesem Jahr beim Merziger Sparkassen-Cup auf eine Premiere freuen: Im Starterfeld des weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten internationalen Turniers für Jugend-Nationalmannschaften ist erstmals ein Team der Färöer-Inseln vertreten.

Insgesamt nehmen von Freitag, 27. Dezember, bis Sonntag, 29. Dezember, acht Mannschaften an dem Turnier in der Merziger Thielspark-Halle teil. Der Wettbewerb wird in diesem Jahr zum 33. Mal ausgetragen. Bis 2007 firmierte das Turnier unter dem Namen Hela-Cup, danach nannte sich die Veranstaltung Victor’s Cup, seit 2013 sind die Sparkasse Merzig-Wadern und die Sparkassen-Finanzgruppe Saar Hauptsponsor und Namensgeber des Cups.

In der Hauptstelle der Sparkasse Merzig-Wadern wurden nun auch die Teilnehmer und die Spielpaarungen vorgestellt. „Es ist immer wieder beeindruckend, mit wie viel Engagement und Herzblut die vielen ehrenamtlichen Helfer solch eine große Veranstaltung auf die Beine stellen“, sagte Sparkassenchef Frank Jakobs.

Mit den Nationalmannschaften aus Deutschland, Island, den Niederlanden, der Schweiz, Weißrussland, Italien, von den Färöer-Inseln und dem Team des Handballverbandes (HV) Saar habe man wieder ein hochkarätiges Teilnehmerfeld mit Spielern der Geburtsjahrgänge 2002 und jünger zusammenstellen können, erklärte Organisator Michael Lux vom Vorstand des HSV Merzig-Hilbringen.

Besonders gespannt sein dürfe man auf das Team der Färöer-Inseln. Auf die Handballer der zu Dänemark gehörenden Inselgruppe aufmerksam geworden ist Lux im Laufe des Jahres durch drei internationale Jugendturniere dieser Altersklasse. Bei den European Open im Juli mit 24 namhaften Handballnationen setzte sich das Team gegen die gesamte Konkurrenz durch und überzeugte im Endspiel gegen das starke schwedische Team mit einem souveränen 36:29-Sieg.
„Ich habe den Turnierverlauf im Internet verfolgt und war total begeistert von der Spielstärke und der Euphorie dieser Truppe. Sofort nach dem Turnier habe ich den Kontakt zu den Verantwortlichen gesucht und war glücklich, als sie mir ihre Zusage gaben“, sagte Lux. „Ich bin aber auch sehr stolz darauf, dass wir mit den Teams aus Island und Weißrussland die beiden Dritt- und Viertplatzierten des Turniers ebenfalls bei uns begrüßen dürfen. Für die beiden wird es gewiss eine besondere Herausforderung sein, vielleicht Revanche zu nehmen.“

Der Vorverkauf für das Turnier hat bereits begonnen. Karten können bestellt werden bei Ticket Regional unter www.ticket-regional.de/sparkassencup. Weitere Infos im Internet unter www.SparkassenCup-Merzig.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung