| 20:40 Uhr

Fußball-Bundesliga
Halstenberg bricht sich bei seinem Tor die Hand

Leipzig.

Fußball-Nationalspieler Marcel Halstenberg vom Vizemeister RB Leipzig hat bei der 2:3 (0:2)-Heimniederlage gegen Hertha BSC am Sonntagabend einen dreifachen Bruch der rechten Mittelhand erlitten. Wie der Verein mitteilte, wurde der Verteidiger gestern operiert. Der 26-Jährige verletzte sich in der zweiten Minute der Nachspielzeit nach seinem Treffer zum Endstand, als er mit dem Pfosten kollidierte. Für Leipzig, das aus dem DFB-Pokal ausgeschieden ist, war es das letzte Spiel in diesem Jahr.